Antwort schreiben 
Der neue Garten
Gestern, 19:04
Beitrag: #141
RE: Der neue Garten
Ich glaube nicht, daß das Hausschwamm ist.

Das Foto auf dieser Seite ähnelt Moonfalls eigenartigen Pilzen überhaupt nicht:
http://www.schimmel-ratgeber.de/echter-hausschwamm.php
"Der Fruchtkörper des Hausschwamm ist flach, meist von bräunlicher Farbe mit einem weißen, filzigen Rand rundherum."
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Gestern, 19:17
Beitrag: #142
RE: Der neue Garten
Moonfall, kennst Du oder GG nicht jemand von der örtlichen Feuerwehr? Die haben immer was, mit dem sie Öl entfernen bei Unfällen. Damit kann man auch größere Lachen entfernen und evtl den Beton reinigen.
Vorläufig kannst Du mit Katzenstreu (das mineralische) schon mal einiges aufsaugen und dann beim Restmüll abgeben.
Danach die Grube gut abdecken reicht sicher, Du willst ja nichts daneben pflanzen.
Aber die Abdeckung sehr gut befestigen, damit nicht irgendwann was passiert.

Und Hausschwamm ist das sicher nicht! DasHolz kann auch entsorgt werden mit Pilzen, das wird sowieso verbrannt.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Gestern, 20:06
Beitrag: #143
RE: Der neue Garten
Das sind keine Fruchtkörper, das ist Myzel!
Und das kann sehr wohl so runterhängen... hab ich leider schon gesehen...:noidea:

Liebe Grüße, Mechthild

Im Nebel ruhet noch die Welt, noch träumen Wald und Wiesen.
Bald siehst Du, wenn der Schleier fällt, den blauen Himmel unverstellt,
herbstkräftig die gedämpfte Welt in warmem Golde fließen

Eduard Mörike
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Gestern, 20:35
Beitrag: #144
RE: Der neue Garten
Das ist jetzt aber sehr blöd.
Den Hausschwamm darf man ja wirklich nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Hier ( http://www.holzfragen.de/seiten/hausschwammltext.html ) steht, wie man das Mycel vom Hausschwamm erkennen kann:
"Das Strangmycel des Echten Hausschwamms ähnelt scheinbar einem Wurzelwerk. Auf einer Lampenkuppel getrocknet, bricht es mit einem hörbaren Knacken, unter Abgabe einer kleinen Staubwolke. Das unterscheidet den Echten Hausschwamm von Wurzeln und anderen Pilzen."
(In diesem PDF wird das auch beschrieben: http://www.dr-dicht.de/dr-dicht-wAssets/...chwamm.pdf )
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Gestern, 22:57
Beitrag: #145
RE: Der neue Garten
Oh wei oh wei, arme Moonfall, smile

diese Geschichte nimmt ja Formen an!
Ist ja schon mal gut, dass Du Altöl einfach wegbringen kannst, und dann geht auch das Aufsaugen alles weiteren Ölzeugs mit Katzenstreu - und dessen recht einfache Entsorgung. Sowie die der alten Matten. - Das Ölproblem in der Grube wäre also schon mal gelöst.

Beim Pilz denke ich immer noch, dass es vor allem das obenliegende Holz ist, was diesem als Nahrung dient. Wenn das alte Holz und der rote Teppich weg sind, sind auch die allermeisten Myzele weg. - Vielleicht kann ein Feuerchen bei Euch im Garten nicht schaden? Getränktes Ölzeug zum Zündeln habet Ihr ja jetzt durchaus vor Ort...:blush:
Auch ein Hausschwamm kann in Beton nicht gut überleben. Er braucht Holz, um langfristig weiterleben leben zu können. Ich würde die Betonwände der Grube abkratzen, eventuell wirklich abflemmen, und - bei dieser Diagnose - kein Chinosol drauf- sondern ein richtiges, chemisches Pilzgift.
Das sollte für die GRUBE reichen.

Das Problem ist, wenn in der Werkstatt , in der sich die Grube befindet, Holz verbaut wurde. Die Sporen können natürlich fliegen, und sich wieder auf jedem geeigneten ( vorzugsweise altem ) Holz niederlassen und dort ihr zerstörerisches Unwesen neu beginnen. Das wird nicht von heute auf morgen geschehen, und vielleicht wollt Ihr die alte Werkstatt ja irgendwann gar nicht mehr haben.

Eine Freundin von mir hatte sich ein schönes, altes Fachwerkhaus gekauft, bei ihr war dieser Hausschwamm mitten im Haus.
Bei Dir ist er ja- falls überhaupt - in einem angrenzenden Werkstattgebäude. Das ist schon mal ein dickes Plus!

Also: Saubermachen, Öl weg, altes Holz, roten Teppich und alte Matten weg, Mann überzeugen, Grubenseitenwände abkratzen, behandeln, oben neu abdecken. Ich denke immer noch, dass Lärchenholz reicht. Im Zweifelsfall musst Du davon ausgehen, dass der Pilz ( wenn es denn ein Hausschwamm ist) auch in der alten Werkstatt weiterwandern kann, und möglicherweise Dachsparren befällt. Dies wird aber nicht von jetzt auf gleich passieren.

Ich wünsche Dir und Deinem Liebsten jedenfalls einen guten Griff im Umgang mit dem Pilzzeug!

Lieben Gruß,

Anjoli
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Gestern, 23:10 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: Gestern 23:16 von Moonfall.)
Beitrag: #146
RE: Der neue Garten
Nach Mechthilds Warnung habe ich jetzt länger gegoogelt und bin der Meinung, dass es der weisse Porenschwamm sein könnte. Hier sieht man auch die hängenden Teile.

Die Fotos vom Hausschwamm finde ich auch nicht passend, gelblich ist da gar nichts, und diese Fruchtkörper gibt es auch nicht.

Die Pilze konnten sicher so gut wachsen, weil durch die Holzbalken ohne Zwischenraum keine Luft mehr durchkam und der Teppich darüber noch zusätzlich abdichtete. Das spricht dann für eine Gitterauflage statt neuer Holzbalken.

Lavandula, danke für deine Tipps mit Katzenstreu, das kann ich mal probieren.

Und jetzt muß ich mal näher nach diesem weissen Porenschwamm suchen. :undecided:

Klimazone 7b, im Osten Österreichs
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Heute, 00:13
Beitrag: #147
RE: Der neue Garten
Hausschwamm wandert auch im Erdreich, lebt dort von organischen Resten. Deshalb darf nach Abflammen und Fluatbehandlung eine ganze Weile kein neues Holz in der Nähe verbaut werden.
Die neuen Balkenköpfe des Kirchendachs werden deshalb gerade in Kupferblech eingeschlagen verbaut.
Hausschwamm ist in Deutschland meldepflichtig :undecided:

Ich wünsche Dir ganz sehr, daß Dein Pilzproblem einfach zu lösen geht.

Liebe Grüße, Mechthild

Im Nebel ruhet noch die Welt, noch träumen Wald und Wiesen.
Bald siehst Du, wenn der Schleier fällt, den blauen Himmel unverstellt,
herbstkräftig die gedämpfte Welt in warmem Golde fließen

Eduard Mörike
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Heute, 10:55
Beitrag: #148
RE: Der neue Garten
(Gestern 23:10)Moonfall schrieb:  Und jetzt muß ich mal näher nach diesem weissen Porenschwamm suchen. :undecided:

Kannst auch mal hier reinschauen: https://www.pilzforum.eu/board/index.php

Dort könntest du auch mal Fotos zeigen und um Bestimmung bitten. Vielleicht haben die auch Tipps zur Beseitigung der Pilze.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Heute, 14:39
Beitrag: #149
RE: Der neue Garten
Ich drücke die Daumen, dass es kein Hauschwamm ist! :thumbup:
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben