Antwort schreiben 
neuer Freustrang..
13.11.17, 11:41
Beitrag: #1181
RE: neuer Freustrang..
Hallo Marcu,
da liegst du auf jeden Fall richtig. Meine Bestellung ist schon raus, jedes Jahr zur Weihnachtszeit bestelle ich dort, häufig mit anderen zusammen. Der "Verteilertransport" duftet noch ein zwei Tage im Auto nach...
Der Tipp ist schon im alten Forum gewesen und ich habe immer gute Ware bekommen.
Gruß Birgit - muss sich auch immer bremsen bei der Bestellung

Hallo,
ich habe mich aus dem Forum geschossen und Balder hat es mir ermöglicht als "Brennnessel" wieder einzutreten. Ich bin immer noch Birgit, die aus Iserlohn
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.11.17, 16:50
Beitrag: #1182
RE: neuer Freustrang..
Das denke ich auch - und die Preise sind total fair,
aber die Auuuuuswaaaahl ist so schrecklich verlockend!
Wie bewahrt Ihr die frischen Vanilleschoten auf?
Kann man da so ein Glas, wo Spargelstangen drin waren, nehmen?
Kann man die leergekratzten Schoten noch in Zucker einlegen, für Vanillezucker?
(Ich habe noch nie echte Vanille benutzt)

Erfolg besteht zu 10 % aus Inspiration, -
zu 90 % aus Transpiration. (Philip Rosenberg)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.11.17, 17:19
Beitrag: #1183
RE: neuer Freustrang..
Ja bei mir sind die Vanillestangen in einem sauberen und geruchsneutralem Schraubglas (manchmal müffelt der Deckel bei Gewürzgurkengläsern z.B.) und ausgekratzte Schoten landen mit Kristallzucker in einem anderen Glas und machen Vanillezucker. Und wenn die Schoten dann ganz hart geworden sind und ich denke das sie den Zucker nicht mehr aromatisieren können, landen die gemahlenen Schoten mit etwas Restzucker im Tee.

Liebe Grüße Sitta

Blumen brauchen Regen und Bienen die sie mögen zwei Augen die sich dran erfreu’n und jede Menge Sonnenschein ... und Kinder brauchen Träume Kinder brauchen Träume Rolf Zuckowski
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.11.17, 17:39
Beitrag: #1184
RE: neuer Freustrang..
Nutze bisher gemahlene Vanille in Gläschen ausm Reformhaus - ob da die Schoten auch mit vermahlen sind, weiß ich nicht. Das Pulver kam bisher großzügig in Kuchen etc. War besonders im Griesbrei sehr großzügig, weil ich den liebe - wenn gar nichts mehr schmeckt - der geht immer.

Die inzwischen Schulkind Enkelin kocht liebend gerne mit Oma zusammen ... warum tust du Salz in die Milch - wir machen das zu Hause nie. Was ist das für schwarzes Pulver in dem Glas?

Hinterher wird die kleinere Schwester "geimpft" - findest du Omas Griesbrei nicht auch viel besser als unseren zu Hause?

Schwieso hat schon Beschwerde eingelegt: Musst du so teures Zeugs verwenden?
Vanille ist jetzt mindestens doppelt so hoch im Preis wie früher. Soll wohl miese Ernten gegeben haben ...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.11.17, 18:39
Beitrag: #1185
RE: neuer Freustrang..
Normalerweise bewahre ich Vanilleschoten auch in Twist-off-Gläsern auf.
Bei der letzten Lieferung kam allerdings ein Hinweis mit: die Schoten seien so frisch, daß ihr Wassergehalt recht hoch sei. es wurde darum dazu geraten, die Schoten einzufrieren.
Hab ich gemacht. Und wenn ich eine brauche, kann ich sie ja einzeln aus der Tüte nehmen. Wenn ich dann nur die Hälfte gebraucht habe, kommt der Rest auch wieder in ein Glas. War bisher kein Problem.

Ausgekratzte Schoten, die im Zucker trocken geworden sind, könnte man auch mahlen und mit Zucker gemischt als Vanillezucker benutzen.

Die Preise für Vanille fand ich bei Madavanilla übrigens immer unschlagbar günstig. Da mache ich mir auch gern mal einen leckeren vanilligen Gewürztee. Als ich noch Schoten für 1Euro oder mehr pro Stück gekauft habe, kam mir sowas teures nicht in die Tasse.
Preise für andere Gewürze fand ich (vor einigen Jahren) eher durchschnittlich. Da ist es wohl wirklich eher die verfüherische Auswahl, die Appetit macht. wink
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.11.17, 18:38
Beitrag: #1186
RE: neuer Freustrang..
Das ist wirklich ein Grund zum Jubeln: das GH-Fenster ist repariert: endlich und wirklich und gründlich.

Um das zu erreichen, musste ich strategisch vorgehen. Beim Frühstück freute ich mich laut über das schöne Wetter. Dann richtete ich Mittagessen vor (Zwiebelkuchen) und suchte Beschläge und Werkzeug zusammen, nahm trockene Wäsche von der Leine, legte sie zusammen und brachte sie nach oben:
Ich: "Es ist nachgerade ideales Wetter, um das GH zu reparieren!"
Er: "Ich erwarte einen wichtigen Anruf."
Ich: "Klar. Das ist immer so, wenn man was vor sich herschieben will."
Gehe wieder runter.

Schubkarre richten, Material in einem Eimer deponieren, nach oben gehen und fragen/nerven:
"Welche Leiter willst Du dafür haben?"
"Ich kann das jetzt nicht machen!"
"Das Wetter ist heute aber selten gut dafür. Und in den nächsten Tagen soll der Wintereinbruch kommen. Dann frieren Dir die Finger ab. Gemacht werden muss es, so oder so."
"Jaaa. Das bestreitet ja auch niemand."
"Dann benimm Dich nicht wie Dein Vater!"
Damit verschwinde ich wieder.

Vorsichtshalber räume ich die Gelenkleiter frei und gehe wieder nach oben:
"Willst Du die normale Leiter mit Auszug oder die Knickleiter?"
"Ich lese!"
"Das kannst Du auch noch, wenn es wieder dunkel ist. Jetzt scheint die Sonne, jetzt kannst Du die Reparatur machen! Bei Dunkelheit geht das nicht."
"Die Knickleiter!"

Geschafft. :hot1:

Ich lade die Knickleiter auf die Schubkarre und bringe sie nach hinten. Dann gehe ich ans Auto: die Scheiben sind abgetaut, jetzt kann die Schutzfolie drauf. Als ich zurückkomme, ist er bereits beim GH und betrachtet es von allen Seiten. Die Türen stehen offen, die Badeleiter hat er bereits rausgeholt. Wir nehmen die Abdeckung vom Wasser, er positioniert die Leiter und dann stellt sich die Frage, wie er auf die Leiter kommen soll, die mitten im Pool steht.

Er klappt die Knickleiter auf, aber die liegt auf dem Rand des Pools auf: der Rand trägt kein Gewicht, schon gar nicht das eines erwachsenen Mannes. "Was können wir da drunter schieben?" fragt er. Er denkt an den Gartentisch. Mir fallen die Metallböcke ein. Der Tisch ist zu niedrig, die Metallböcke passen. Er besteigt die Leiter, sobald er am Knick ist, stelle ich mich hinten drauf, er krabbelt bis zur Poolleiter, steigt drauf. Es ist ein absurder Anblick: Pool voller Wasser, Badeleiter drin, erwachsener Mann in Winterkleidung und Stiefeln auf der Leiter mitten im Pool.

Die Beschläge am Fenster haben wir bereits ausgewechselt, jetzt folgt die Demontage am Dach und das Neuanbringen der Ersatzbeschläge. Dann reiche ich ihm das Fenster rein. Er grummelt Unverständliches. Ich frage nach. Als wir das GH gebaut haben, hatten wir die mitgelieferten Nirosta-Muttern ausgetauscht gegen selbst gekaufte selbstsichernde Muttern - damit das auch wirklich hält. Die selbstsichernden Muttern haben zwar noch gehalten, aber sie sind verrostet. Ergo: diesmal werden wir für die Endmontage des Fensters die mitgelieferten Muttern verwenden...

Dann gilt es noch, das Fenster sturmsicher zu verschließen. Da das Fenster auf Automatik gestanden hatte, war der eigentliche Feststeller, der noch am Fenster gehangen hatte, mit dem Fenster durch die Gegend geflogen und, da aus Plastik, zerbrochen. Ich biete zur Sicherung einen größeren S-Haken an. Sohn lehnt ab und fragt: "Haben wir nicht irgendwo kleine Schraubzwingen?" Ich hole Schraubzwingen aus dem Werkzeugkasten, eine passt - irgendwie und einigermaßen. Fertig.

Zusammenräumen, wegbringen, alles auf seinen Platz räumen. Dann er: "Kannst Du nicht mal endlich diesen Schlauch hier aus dem Hof räumen. Ist ja furchtbar!" -
"Nee, kann ich nicht. Das ist die Ableitung vom Regenwasser. Die Tonne soll ja jetzt nicht wieder voll laufen - und es regnet dauernd." - "Ach soooo." Während des Essens fällt mir ein, dass ich ja noch die Schraubzwinge von der kaputten Nudelmaschine in einer Schublade liegen habe - und die viel besser für die Sicherung des Fensters geeignet gewesen wäre als das plastikverkleidete Baumarktteil, das wir de facto verwendet haben. Aber das erzähle ich bei Tisch lieber doch nicht. :laugh: Hauptsache: Fenster zu und dicht, GH wieder heile - und in einer unzugänglichen Ecke wachsen die Brennnesseln nun auch über den Winter als schöner, grüner Busch aus den Gehwegplatten heraus... wink

Inse
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben