Kraut und Rosen
Eure Erfahrungen zu Heilkräutern ... - Druckversion

+- Kraut und Rosen (https://www.kraut-rosen.de)
+-- Forum: Kraut und Rosen (https://www.kraut-rosen.de/Forum-Kraut-und-Rosen)
+--- Forum: Rezepte (https://www.kraut-rosen.de/Forum-Rezepte)
+---- Forum: Graswurzelküche (https://www.kraut-rosen.de/Forum-Graswurzelk%C3%BCche)
+---- Thema: Eure Erfahrungen zu Heilkräutern ... (/Thread-Eure-Erfahrungen-zu-Heilkr%C3%A4utern)

Seiten: 1 2 3 4


Eure Erfahrungen zu Heilkräutern ... - Gudrun - 06.05.17

SPITZWEGERICH

Mir sind heute kleine Pflänzchen von Spitzwegerich ausm Osten zugewandert ...

Hier in der näheren Umgebung gibt es keinen Spitzwegerich mehr - fiel mir auf, als ich im letzten Jahr einer Enkelin demonstrieren wollte, dass es auch "Naturheilpflaster" gibt ...
Selbst ausprobiert habe ich die Blätter nur auf Schulausflügen anno dunnemals bei Knieschrunden und Insektenstichen von 5.Klässlern.
In meinem schlauen Kräuterbuch
gibt es 3 Seiten zu Anwendungen, Wirkung und Rezepten.
Da las ich, dass nicht nur Husten und Verschleimungen gelindert werden, sondern das Kraut auch gegen Kopf~, Ohren~, Zahnschmerzen hilft.

Vielleicht könnt ihr von euren Erfahrungen berichten?!




RE: Eure Erfahrungen zu Heilkräutern ... - Cornelssen - 06.05.17

Ja, kann ich, könnte länglich werden. Ich versuche, es kurz zu machen:

1. Frisches Kraut:
a) bevorzugt bei Insektenstichen möglichst sofort nach dem Stich mit der Rückseite des Blattes solange auf dem Stich reiben, bis die Haut grün gefärbt ist: kein Juckreiz, keine Schwellung, keine Entzündung.
b) Alternativ zerkauen und auf den Stich drücken.
c) kleingeschnitten auf offene Wunde legen, Verband drauf: wirkt hautbildend. Habe damit eine negrotisierende offene Fleischwunde wieder verschließen können, die nach der Krebsbestrahlung durch Hautablösung entstanden war und sich wegen einer - falschen - Behandlung mit Cortison monatelang nicht mehr schließen konnte - bis der Schnee endlich kurz weg war und ich an frischen Spitzwegerich im Garten kam: kleingeschnitten, auf dem Verbandsmull mit etwas Ringelblumensalbe "festgeklebt", aufgelegt und nach 24 Stunden ein fast vollständiges Epithel über der Wunde gehabt (Durchmesser gut 6cm). Verband wiederholt, nach 2 Tagen war die Wunde geschlossen und heilte ab. Inge Tauer hat etwas ähnliches von einem Entenkücken berichtet, das sie, angefressen von Ratten, in Noja im Garten gefunden, gepflegt und danach viele Jahre dort gehalten hat.

2. Auszug mit 38% Alkohol:
a) bevorzugtes Rasierwasser meiner Söhne
b) als schnelles Wundheilmittel immer griffbereit in dunkler Flasche im Bad, in der Küche im Kühlschrank und im Wohnzimmer neben den Blumen auf dem Tisch. Beugt Entzündungen vor und fördert schnelles Abheilen, wenn man sich im Garten an Dornen verletzt oder z.B. in der Küche geschnitten hat, bei Nagelbettentzündungen oder Schürfwunden.
c) Bei Muskel-/Sehnen-Entzündungen als Einreibemittel. Momentan traktiere ich auch eine eklige Krampfader damit. Leichtere Zahnfleischentzündungen lassen sich damit auch gut behandeln.

3. Auszug in Honig: als Hustensaft sehr lindernd, muss aber sehr lange kühl ziehen; kann zusammen mit Thymian und Salbei in Honig ausgezogen werden.

4. Getrocknet: habe im musealen Apothekenraum im Haus des Schamanismusmuseums in Kaunas/Litauen (Apotheke seit dem Mittelalter) eine seither erhaltene mittelalterliche Kräutermischung gesehen, mit der ein Mann behandelt worden war, der nach einer Schlägerei ein Loch im Kopf hatte. Er soll noch fast zwanzig Jahre mit dem Loch in Kopf gelebt haben, weil er ständig von einer Kräuterfrau mit diesen Kräutern einen Verband gemacht bekam. Die komplette Zusammenstellung soll nicht bekannt sein, aber ein Spitzwegerichblatt war noch zu erkennen. Dieser museale Apothekenraum diente übrigens seit der Stalinzeit als Tarnung für das dahinter sehr versteckt gelegene (und seinerzeit verbotene) Schamanismusmuseum. Der Apothekenraum war sehr schwer über eine sehr schmale Treppe zu erreichen: ca 40cm - 50cm breite Wendeltreppe aus wenig behauenen Natursteinen mit unterschiedlichen Stufenhöhen, keine zwei Stufen waren gleich hoch und keine war eben. Der Keller lag ziemlich tief in Fels gehauen und hatte - natürlich - kein Tageslicht, aber eine - ebenfalls versteckte - in den Fels gehauene Belüftung.

Inse


RE: Eure Erfahrungen zu Heilkräutern ... - Erdling - 07.05.17

Ich mach es größtenteils wie Inse. Ich habe auch drei Fläschchen, im Bad, Küche und Gewächshaus/Schuppen. Ich verwend es für fast alle Wunden, egal wie tief oder nur oberflächlich. Ich kann gar nicht ohne :cool: Auch als meine Kinder noch klein waren haben die selber ein Blatt zerkauen müssen und Wunde oder Stich selbst verarzten. :devil:

Inse, genial :thumbup: die Idee für die Krampfader. Probier ich sofort aus.Yes


RE: Eure Erfahrungen zu Heilkräutern ... - Cornelssen - 07.05.17

Danke für die Blumen Give_rose Ich hab noch was vergessen:

Da war so ein brauner Knubbel am Innenarm oben - wie ein Leberfleck, aber eben knubbelig. Der hatte sich irgendwie an Unterwäsche aufgerieben. Gewohnheitsmäßig habe ich Spitzwegerichauszug drauf getupft. Tat weiter weh. Am nächsten Morgen kam wieder Spitzwegerich drauf. Es wurde besser, aber ich blieb beim Betupfen - bis es abgeheilt ist, dachte ich.

Der Knubbel begann auszutrocknen. Dann fiel er ab. Zurück blieb eine ganz winzige Narbe, eher zum Erahnen als zum Sehen. Meine Schwester beschwor mich, ja zum Dermatologen zu gehen, nicht dass ich da ein Melanom aktiviert hätte oder so. Ich trabte also zu einer Dermatologin. Die besah sich die Stelle - mit Lupe. "Wie haben Sie das gemacht?" - "Mit Spitzwegerich betupft!" - "Besser hätte mein Laser das auch nicht entfernen können!" antwortete sie. - Nur dass der Spitzwegerich halt sehr viel preiswerter ist... :devil:

Was die Krampfader anlangt: ich weiß nicht, ob es wirklich die Krampfader war oder eine Sehne/ein Muskel nahebei. Probiers halt, Erdling. Ich bin die Schmerzen weitgehend los geworden mit Spitzwegerich + Stützkniestrümpfe. Treben schwört auf Ringelblumensalbe: wirkt bei mir nicht wirklich an den Krampfadern; im Netz heißt es: Kastanienmehlauszug sei das Mittel der Wahl. Ist ein bißchen gelartig schmierig, aber eine stärkere Verbesserung gegenüber der Behandlung mit Spitzwegerich kann ich beim besten Willen nicht behaupten. Von Spitzwegerich gegen Krampfadern schreibt niemand.

Inse


RE: Eure Erfahrungen zu Heilkräutern ... - Sitta - 11.05.17

Wie macht ihr den alkoholischen Auszug? Kleingeschnittene Blätter in ein Glas und mit Alkohol bedecken? Und ab in die Sonne?

Welchen Alkohol verwendet Ihr? Wie lange muß der Auszug stehen bis zum abseihen?

Danke schonmal Give_rose


RE: Eure Erfahrungen zu Heilkräutern ... - Märzhase - 11.05.17

Ich hatte derletztin die Katze von Freunden, die im Urlaub waren, versorgt.
Sie ist sehr wild beim Spielen und fährt dabei auch gern mal die Krallen aus. Einer der Kratzer hat sich nicht direkt entzündet, aber wollte eine Woche lang nicht wirklich abheilen und schmerzte bei Berührung.
Ich habe dann Spitzwegerich und Schafgarbe zerkaut und für 10 Minuten auf den Kratzer gepeppt. Am nächsten Tag war erst der Schmerz weg, dann heilte der Kratzer endlich ab (habe zusätzlich noch mit Zinksalbe unterstützt).

Diese beiden Kräuter hat übrigens auch mein Kaninchen Chess, als es damals frisch von der Tumor-OP nach Hause kam, gezielt gefressen.

Ansonsten arbeite ich sehr gerne mit (gekaufter, nicht selbstgemachter :blush: ) Ringelblumencreme. Die schmiere ich auf Kratzer, juckende Stellen, beginnende Pickel/Pusteln, Sonnenbrände, leichte Ausschläge z.B. vom Thujenschnitt etc.


RE: Eure Erfahrungen zu Heilkräutern ... - Unkrautaufesserin - 12.05.17

Liebe Sitta,

bei äußerlich angewandten Auszügen gilt: je höher die Prozente, desto besser.
Schau mal bei REWE, die haben noch den guten alten Primasprit, zumindest in Chemnitz.
Ich bekomme Nachlauf von einem Schwarzbrenner :angel: ungefähr 70%, absolut giftig zum Trinken...:angel: weil Propanol drin. Aber brennt gut :tongue1:

Bei Sachen, die ich auch innerlich anwenden will (Schwedenkräuter hauptsächlich) verwende ich Obstler mit mindestens 38%, drunter sollte es nicht sein.
Korn und Weinbrand gehen auch, Wodka nicht. unter Umständen ist der aus Kartoffeln gebrannt und enthält Solanin - das macht dann die positive wirkung der Kräuter zunichte.

Liebe Grüße, Mechthild

Liebe Grüße, Mechthild


RE: Eure Erfahrungen zu Heilkräutern ... - Gudrun - 26.05.17

Die kleinen nach der Reise matt wirkenden Spitzwegerichpflänzchen von Inse stehen jetzt sehr propper da - eins hat sogar schon 2 Blüten. froifroi ...

Bis ich den magischen Rat Clown meines Kräuterbuches zur Blutreinigung nachvollziehen kann, dauert es wohl noch ein wenig.



RE: Eure Erfahrungen zu Heilkräutern ... - Cornelssen - 26.05.17

:clapping: :clapping: :clapping:

Manchmal frage ich mich, wie es gelingen könnte, die Medien für dieses Thema zu interessieren: Spitzwegerich - und seine schleichende, weitgehend wohl unbemerkte Ausrottung...

Nebenbei: das Theater mit Glyphosat geht in die nächste Runde. Diese WHO-Direktorin, unter deren Verantwortung die für die EU-Entscheidung relevante Studie produziert worden ist, scheint damit wieder mal einen Sieg für die Chemie-Lobby möglich zu machen. :thumbdown: sad :hot1: - Geld regiert eben große Bereiche der Welt :yawn: , koste es, was es wolle ...

Inse


RE: Eure Erfahrungen zu Heilkräutern ... - Gudrun - 27.05.17

(26.05.17, 22:32)Cornelssen schrieb:  Manchmal frage ich mich, wie es gelingen könnte, die Medien für dieses Thema zu interessieren: Spitzwegerich - und seine schleichende, weitgehend wohl unbemerkte Ausrottung...

Du musst wohl oder übel doch ins "Gesichtsbuch" wechseln und da fake news posten z.B.

- gegen Liebeskummer trinkt man Wegerichtee und zwar 5 Tage lang, dann ist der Liebeskummer verschwunden

- bei Ohrenschmerzen steckt man eine Wegerichwurzel ins Ohr

- zur Blutreinigung isst man am 1. Mai ein Wegerichblatt, am 2.Tag zwei Blätter usw bis zum 15.Mai, dann wieder rückwärts bis zum 30.Mai wieder ein Blatt



Nö - happich mir nicht ausgedacht - steht unter Magisches in meinem Kräuterbuch :tongue1:

Ich stell mir grad jede Menge Typen mit 'ner Wurzel im Ohr vor, die Wegerichtee to go schlürfen und statt Betel Wegerichblätter kauen :laugh:

Sorry - es ist draußen zu heiß zum Arbeiten - und ich muss Frust ablassen Clown