Kraut und Rosen
Dusselige Fragen 2 - Druckversion

+- Kraut und Rosen (https://www.kraut-rosen.de)
+-- Forum: Kraut und Rosen (https://www.kraut-rosen.de/Forum-Kraut-und-Rosen)
+--- Forum: Naturgarten (https://www.kraut-rosen.de/Forum-Naturgarten)
+--- Thema: Dusselige Fragen 2 (/Thread-Dusselige-Fragen-2)

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52


RE: Dusselige Fragen 2 - Brigitte - 10.09.19

Ich weiß nicht, was da los ist, finde aber auch, daß es schlimm aussieht.
Wenn da Pulver aus dem Stamm rauskommt, würde ich dort auch Insektenlarven im Holz vermuten. Hast du mal genau nachgeschaut, ob da Löcher unter dem Pulver zu sehen sind?


RE: Dusselige Fragen 2 - daki - 10.09.19

Da ist ja kein Pulver, es ist nass, zäh und klebrig.


RE: Dusselige Fragen 2 - Brigitte - 10.09.19

(10.09.19, 21:48)Moonfall schrieb:  wenn dieses feuchte Pulver
:huh: 

Wie auch immer, ich würde das Zeugs mal abspülen und das Holz darunter genau anschauen. Und sei es nur aus reiner Neugierde.
Weil schon ein ganzer Ast abgestorben ist, sehe ich aber auch keine große Überlebenschance für das Bäumchen.
Und falls da Insektenlarven drin sein sollten, würde ich es ganz schnell fällen.


RE: Dusselige Fragen 2 - Moonfall - 10.09.19

Abspülen habe ich nicht probiert, nur mit dem Zweigstück etwas von dem feuchtem Zeug wegschieben, da fand ich keine Bohrlöcher von Insekten. Es ist eher, als würde der Baum aus Rissen heraus verrotten. Ich werde mir das am Wochenende näher ansehen, wohl gleich mit der Säge.  :sweatdrop:


RE: Dusselige Fragen 2 - Acinos Arvensis - 11.09.19

solang keine löcher da sind, die auf schädlinge schließen lassen. rotes bohrmehl kann auf den weidenbohrer hindeuten. der geht auch an obstbäume. allerdings hinterlässt der fingerdicke löcher. hier bei uns derzeit ein arges problem


RE: Dusselige Fragen 2 - Moonfall - 16.09.19

Letzte Woche gab es keinen Regen mehr, der Stamm ist aber noch immer an einer Stelle sehr feucht, da dürfte was aus dem Stamm kommen. An anderer Stelle sieht man etwas wie Sägespäne in einem "Riss" der Rinde, vielleicht ist doch wo ein Bohrloch dahinter. Es ist wohl vernünftiger, wenn ich den Rest des Baumes umschneide, das wird nix mehr.  :noidea:
[Bild: 36770369ze.jpg]

Ein noch nicht alter Walnussbaum hat übrigens auch dicke Bohrlöcher im Stamm. Ich fürchte, da ist bei uns auch so ein Weidenbohrer oder andere Bestie unterwegs.


RE: Dusselige Fragen 2 - Melly - 16.09.19

Der sieht ja schlimm aus! Habt Ihr nicht eine Baumschule oder sowas in der Art in der Nähe, wo Du mal nachfragen kannst?

LG
Melly


RE: Dusselige Fragen 2 - vanda - 16.09.19

Wobei die auch nicht immer wirklich Ahnung von sowas haben und Dir im Zweifelsfall eh lieber was Neues verkaufen wollen. tongue 

Wenn "Bohrmehl" zu sehen ist, muss ja irgendwas drin sein, was das Holz frisst. Dass es so klebrig war, kann damit zusammenhängen, dass dabei Baumsäfte austreten und/oder der Baum eben damit versucht, die Wunden zu schließen.
Marille = Aprikose, oder? wink  Wie ausschlagfreudig sind die denn? Sonst würde ich den Stamm wirklich schnellstmöglich absägen, um irgendwelche Tierchen daran zu hindern, sich noch freudig zu vermehren. Und wenn Du nicht ganz unten absägst, sondern einen Stumpen stehenlässt (je nachdem natürlich, wie weit der Befall geht), vielleicht treibt der Baum nochmal von unten nach?
Bei Apfelbäumen funktioniert das meist, wenn der Stammrest noch eine gewisse Höhe hat. Meine Pauls Himalayan Musk-Rose wächst in einem Apfelbaum, der vor gut 20 Jahren eigentlich abgesägt wurde, weil die Äpfel nicht schmeckten und dann in 50cm Höhe einen neuen Trieb gemacht hat...


RE: Dusselige Fragen 2 - Brigitte - 16.09.19

(16.09.19, 08:29)Moonfall schrieb:  Ich fürchte, da ist bei uns auch so ein Weidenbohrer oder andere Bestie unterwegs.
Wenn das stimmt, sollte Schnittholz auf keinen Fall im Garten bleiben. Entweder in den Restmüll oder verbrennen.
Blöde Viecher!

Wenn der Baum gefällt wird, würde ich auf jeden Fall vor der Entsorgung erstmal gründlich nach dem Verursacher suchen.


RE: Dusselige Fragen 2 - Moonfall - 16.09.19

Ja, da werde ich nach Tieren im Stamm suchen. Mir ging ja schon vor ca. 2 Jahren eine Eberesche ein, an der fand ich im Jahr davor ein großes Loch im Stamm, es war aber schon leer. Der Walnußbaum lebt noch, den möchte ich nicht gerne abschneiden. Die Löcher sehen auch nicht frisch aus.  :noidea:

Jetzt habe ich noch eine andere dusselige Frage. Bei mir keimen in verschiedenen Beeten Pflanzen, die ich nicht erkennen kann. Anfangs dachte ich an eine Cleome, die vielleicht über Samen im Kompost in die Beete kam. Wenn die Blätter größer werden, sehen sie aber doch anders aus. Die Wurzel ist saftig und weiss, keine Pfahlwurzel und auch kein feines Wurzelwerk.

Das Foto dieser kleineren Pflanze ist mit Blitzlicht entstanden, da sehen die Blätter glänzender aus.
[Bild: 36771826si.jpg]

Eine größere Pflanze:
[Bild: 36771824nv.jpg]