Kraut und Rosen
Dusselige Fragen 2 - Druckversion

+- Kraut und Rosen (https://www.kraut-rosen.de)
+-- Forum: Kraut und Rosen (https://www.kraut-rosen.de/Forum-Kraut-und-Rosen)
+--- Forum: Naturgarten (https://www.kraut-rosen.de/Forum-Naturgarten)
+--- Thema: Dusselige Fragen 2 (/Thread-Dusselige-Fragen-2)

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50


RE: Dusselige Fragen 2 - Moonfall - 25.09.19

:huh:  Da stehen ja keine Sortenbeschreibungen und Bilder dabei.
Aber egal, ich bleibe bei meinem Apfel beim roten Herbstkalvill und damit ganz relaxed und summend ins Bett.  :whistling:


RE: Dusselige Fragen 2 - Brigitte - 26.09.19

Gibts bei euch keine Apfelfeste? Da sind des öfteren auch Pomologen anwesend, die Äpfel bestimmen.
Dazu sollte man dann nicht nur die Früchte, sondern auch einen Zweig mitnehmen.


RE: Dusselige Fragen 2 - daki - 26.09.19

(25.09.19, 23:20)Moonfall schrieb:  :huh:  Da stehen ja keine Sortenbeschreibungen und Bilder dabei.
Aber egal, ich bleibe bei meinem Apfel beim roten Herbstkalvill und damit ganz relaxed und summend ins Bett.  :whistling:
wink Wenn du die Möglichkeit hast, schau ins neue Servus Magazin. Da sind eine ganze Reihe von Äpfeln mit Bild gelistet.
Deinen Apfel hätte ich auch als roten Herbstkalvill bezeichnet.


RE: Dusselige Fragen 2 - Moonfall - 26.09.19

Danke, Daki. Bestätigungen hört man gerne.  biggrin
Mal sehen, ob ich das Servus Magazin mit den Äpfeln wo finde. Jetzt gäbe es im nahen Baumarkt auch heimische Sorten als Halbstamm. Da würde mich die Schafnase reizen.  :rolleyes: Diese Apfelvielfalt ist fast so reizvoll wie die der Rosen.  Yes


RE: Dusselige Fragen 2 - Phloxe - 27.09.19

(26.09.19, 23:53)Moonfall schrieb:   Diese Apfelvielfalt ist fast so reizvoll wie die der Rosen.  Yes

... und die der Tomaten.   :heart:

Als es letztes Jahr so viele Äpfel gab, war ich auch ganz fasziniert und habe viel gesammelt und probiert. Wir haben hier einen Verein und ich helfe als 'Sympathisantin'.
Dieses Jahr gibt es fast keine Äpfel, aber 'mein' riesiger Auflese-Apfelbaum hat mir welche beschert. Er steht hier in der Nähe auf einer 4 ha großen Hangweide und ich bin die einzige Interessentin. 
Obwohl seit dem WE wieder Rinder auf der Weide sind, konnte ich gestern noch mal welche lesen. Die Schönsten! ... kommen immer zum Schluß runter. Jetzt ist er leer. 

Das ist eine Lokalsorte, optisch eine Art Schafsnase. Ziemlich trockenes Fruchtfleisch .... sehr aromatisch, aber ich mag saftige Äpfel lieber. Habe Apfelmus gekocht und nur paar zum Essen aufgehoben. 

Ich habe es wohl schon mal erzählt: eine verstorbene Freundin liebte diese Äpfel. Und ich habe oft 1 Supertausch gemacht..... ein Eimer gelesene Falläpfel gegen 1 Kiste gepflückte IngridMarie vom Baum ihres Bruders. Die liebten meine Kinder.


RE: Dusselige Fragen 2 - Moonfall - 27.09.19

Es lebe der Tauschhandel!  biggrin

Eben habe ich entdeckt, dass die Wiener Herbsttage von der ÖGG doch noch nicht vorbei sind. Sie finden erst Mitte Oktober statt, dort gehts um Obst in allen Formen, man kann auch Äpfel bestimmen lassen. Da hätte ich wohl einige zum Mitbringen im Kühlschrank aufbewahren müssen, jetzt ist nur noch 1 da.  :blush: Aber nächstes Jahr!


RE: Dusselige Fragen 2 - Cornelssen - 30.09.19

Ja: dies ist eine dusselige Frage - kein Zweifel, aber ich kann sie mir nicht verkneifen, weil ich es irgendwie einfach nicht fassen kann. Muss man das verstehen und kann dagegen niemand vorgehen? Gibt es wirklich Leute, die derart lernunfähig sind oder ist das Vorsatz?

Der Sturm, den Mortimer mitgebracht hat, war seit Donnerstag überall in den Medien angekündigt, hochgejubelt und bewarnt worden. Er fiel dann zum Glück vergleichsweise glimpflich aus, aber das war nicht vorauszusehen. Als ich heute erst vors Haus und dann in den Garten kam, stellte ich fest, dass sich beim Griechen nebenan diesmal zwei Gaststätten-Sonnenschirme selbständig gemacht haben. Der seinerzeit von meinem Gerätehaus aus der getöteten Walnuss zwangsweise herausgefischte Sonnenschirm ist wieder aufgeflogen. Diesmal hängt er hoch in der Wildbirne auf dem Gelände der Kneipe: war offenbar wieder nicht gesichert. Der andere Sonnenschirm hat sich an der Durchgangsstraße auf der Terrasse aus dem Ständere gelöst und schwankt umgestülpt über die Tische an den Fenstern entlang: ein ordentlicher Windstoß - und das Ding fliegt im schlimmsten Fall auf die Straße in den Durchgangsverkehr. Da heute Ruhetag ist, hat sich niemand drum gekümmert: keiner da, der zuständig wäre - oder so...

Ist das zu verstehen? Ich glaube, ich brauche dafür Nachhilfeunterricht... Oder?

Inse


RE: Dusselige Fragen 2 - Brigitte - 30.09.19

Wenn der Straßenverkehr gefährdet ist, würde ich die Polizei anrufen. Die sind dann zuständig.


RE: Dusselige Fragen 2 - Cornelssen - 30.09.19

(30.09.19, 20:36)Brigitte schrieb:  Wenn der Straßenverkehr gefährdet ist, würde ich die Polizei anrufen. Die sind dann zuständig.

Solange das Teil NOCH nicht auf der Straße liegt, erklären die, das Ordnungsamt sei zuständig. Wenn es weiter geflogen ist, bevor die kommen, bekommt man Ärger, weil sie ohne erkennbaren Anlass gerufen worden sind, - es sei denn, mehrere Leute hätte sich unabhängig voneinander bei den Behörden gemeldet und das sei auch protokolliert worden.

Als ich mal wegen so einer vergeblichen Meldung bei der Polizei am Sonntag nach zwei Anrufen am Tag drauf das Ordnungsamt informiert habe (sonntags geschlossen), wollten die die Polizeiprotokolle. Sagt der Beamte: "Da ist nur ein Anruf protokolliert. Der Kollege war wohl beim ersten Anruf genervt, dass Sie überhaupt angerufen haben. Vermerkt ist nur der zweite Anruf - wegen Ruhestörung." Anlass war, dass der Grieche am Sonntag im Freien mit einem Kompressor und einer Spritzpistole einen gebrauchten Lkw frisch lackiert hat - und der Westwind das in meinen Hof geweht hat. Man bekam kaum Luft - von dem Krach ganz abgesehen.

Dass da an der Straße was passieren kann, haben wir beim früheren Pächter erlebt: da hat es bei einem Gewitter ein mehrere Meter langes Stück Teppich von vor dem Eingang hochgehoben und direkt an die Straße geweht: ich war gerade aus dem Auto gestiegen und die Pächterin wollte einen Gast an der Tür verabschieden. Zu Dritt sind wir hingerannt und konnten den Teppich so greifen, dass er zwar an einem Ende hochflog, aber nicht wegfliegen konnte. Sie hat daraufhin diese Teppiche weggenommen und entsorgt: es war ihr zu gefährlich. - Das war einmal...

Inse


RE: Dusselige Fragen 2 - Cornelssen - 06.11.19

Als ich am Sonntag meiner Tochter die gerade aufgeblühte Helleborus niger gezeigt habe, wies sie auf eine Stelle bei der Bonica und meinte: "Hat da der Boden gearbeitet oder hat da jemand gebuddelt?" Das war nicht zu erkennen - aber auf der Erde lagen viele kleine Tulpenzwiebeln. Die großen mit ordentlich Wurzeln waren im Boden geblieben, aber die kleinen, groß wie Knoblauchzehen, lagen rundum obenauf - und eine größere, die angefressen war. Mauseloch/-gang war rundum nicht zu finden. Wer/was war das wohl?

Habe inzwischen die Kleinchen alle wieder eingebuddelt und vorsichtshalber heute noch all die Erde drauf geschüttet, die beim Einwickeln der Knollen von Dahlien, Gladiolen und Mirabilis jalapa pfundweise abgefallen ist: Endlich sind die nun alle in Zeitungspapier verpackt, in Kartons sortiert und auf dem Kleiderschrank im Flur zum Überwintern gelagert... - Aber wie kommen junge Tulpenzwiebeln an nur einer Stelle so an die Oberfläche? Bisher habe ich das sonst nicht im Garten gehabt.

Inse