Kraut und Rosen
Unbekannter Baum? - Scheinindigo - Druckversion

+- Kraut und Rosen (https://www.kraut-rosen.de)
+-- Forum: Kraut und Rosen (https://www.kraut-rosen.de/Forum-Kraut-und-Rosen)
+--- Forum: Naturgarten (https://www.kraut-rosen.de/Forum-Naturgarten)
+---- Forum: Was ist das denn? (https://www.kraut-rosen.de/Forum-Was-ist-das-denn)
+---- Thema: Unbekannter Baum? - Scheinindigo (/Thread-Unbekannter-Baum-Scheinindigo)

Seiten: 1 2 3


Unbekannter Baum? - Scheinindigo - Moonfall - 19.08.18

Ich hätte da ein neues Rätsel für Pflanzenkenner.
Als ich im Frühjahr die ersten Samen versenken wollte, war keine Aussaaterde da. Aber noch Aussaatschalen vom Vorjahr, wo nix gekeimt ist. Also habe ich die Erde ausgeleert und für die neue Aussaat genutzt.

Als Samen aus dem Urlaub keimten, kam dann doch der Verdacht auf, dass das was anderes ist. Beim Pikieren wurde auch sichtbar, dass die Urlaubs-Samenkörner noch unverändert in der Erde lagen. Aber was ist dann gekeimt?  :huh:

Inzwischen sieht das wie ein Bäumchen aus, ist unten schon verholzt. Die Blättchen schließen sich jeden Abend. Hat jemand eine Idee?  :huh1:
[Bild: 43231406405_ccb8d0a23a_z.jpg]

Wie man sehen kann, gibt es sogar schon Seitentriebe.
[Bild: 43419223244_64496b72b0_z.jpg]


RE: Unbekannter Baum? - Unkrautaufesserin - 19.08.18

Ich würde auf Robinie/Akazie tippen.

Liebe Grüße, Mechthild


RE: Unbekannter Baum? - Brigitte - 20.08.18

Auf Robinie würde ich auch tippen.
Guck mal: https://pflanzenbestimmung.info/robinia-pseudoacacia/

Ich finde die wunderschön, habe mich aber nie getraut eine in den Garten zu pflanzen, weil die dazu neigen, Ausläufer zu bilden. Besonders wohl dann, wenn sie beschnitten werden.


RE: Unbekannter Baum? - paradoxa - 20.08.18

Tipp auch darauf: Robinie oder Gleditischie.

Eine Robinie (Scheinakazie) hatten wir mal - so vor 30 Jahren -im Vorgarten.
Und einen ganz lieben Nachbarn dazu, der sie gemeuchelt hat - ganz ist es ihm nicht gelungen: noch Jahre danach mussten wir die zahlreichen Ausläufer heraus holen.

Und nun der Tipp für dich, Brigitte:
Wenn du die Robinie so schön findest, aber Respekt (zurecht) vor den Ausläufern hast: dann pflanz eine Gleditischie.
Haben wir vor 8 Jahren gemacht (eben, weil uns die Robinie so gut gefallen hat): Gleditsia triacanthos 'Sunburst'

Sie überzeugt (bis auf den späten Austrieb) voll:
keine Ausläufer
keine Dornen
wunderschöner Austrieb und später im Jahr Zuwachs mit goldgelbem Laub
späte Blütezeit (Juni),  da summt und brummt es nur so vor v.a Bienen
Tiefwurzler, kann gut unterpflanzt werden

Allerdings: DER großartige Schattenspender ist sie nicht (deshalb auf dem Bild daneben auch der Sonnenschirm;-) )

[Bild: 33611134dg.jpg]

gerade aufgenommen.

Gruß
paradoxa


RE: Unbekannter Baum? - Brigitte - 20.08.18

Na sowas. Eine Gleditschie ohne Dornen! Sachen gibts...
Ich habe 2 gaaanz kleine "Bäumchen" in Blumenpötten, die haben sehr viele fiese Dornen. (Samen aus dem Urlaub mitgebracht).
Die Blätter finde ich wunderschön, aber mit Robinien können die leider nicht mithalten. Letztere haben doch so schöne Blüten!


RE: Unbekannter Baum? - paradoxa - 20.08.18

Ja, die Blüten dieser Gleditschie sind schon sehr unscheinbar, einen gewissen Duft weisen sie aber trotzdem noch auf.

War ja nur eine gut gemeinte Empfehlung..... wegen der Ausläufergefahr:-)

Und sie ist im Garten (nicht Vorgarten) der Vogelbaum schlechthin; steht in der Einflugschneise zu den Futterstellen.


RE: Unbekannter Baum? - Moonfall - 20.08.18

Danke für Eure Bestimmung!   :thumbup:
Ihr seid Wahnsinn!  :clapping:

Jetzt weiss ich aber nicht, ob ich mich über eine Robinie freuen soll. Die werden doch auch riesig, oder?
Ich kann mich auch nicht erinnern, eine Robinie gesät zu haben. Wo kommt die dann her?

Wenn ihr jetzt schon vor Ausläufern warnt, müßte ich sie fast ausserhalb der Gartenmauer pflanzen, unter der Mauer wird sie doch nicht durchkommen?  :noidea:

Als ich einen Baum für unseren Vorplatz suchte (also verdichteter Boden, der heiss abstrahlt) war bei den Empfehlungen der lokalen Gärtnerin auch die Gleditschie dabei. Sie wächst auch in der Stadt in den kleinen Baumscheiben im Pflaster. Falls jemand solche schwierigen Bedingungen hat... Ich entschied mich dann doch für die Blasenesche und bin ganz happy damit.


RE: Unbekannter Baum? - Brigitte - 20.08.18

(20.08.18, 15:45)Moonfall schrieb:  Wenn ihr jetzt schon vor Ausläufern warnt, müßte ich sie fast ausserhalb der Gartenmauer pflanzen, unter der Mauer wird sie doch nicht durchkommen?  :noidea:

Das weiß ich nicht. Ich habe halt nur des öfteren Ausläufer bei Bäumen hier in der Nähe gesehen und weil ich schon ausläufernden Flieder habe, brauchte ich nicht noch so ein Gehölz.

Hier steht "Exemplare, die im Kübel kultiviert wurden, benötigen jedoch einen Winterschutz um das Durchfrieren des Wurzelballens zu verhindern."
Demnach könntest du sie vielleicht im Kübel einsperren. Aber ob das lange gut geht und wie gut sie damit klarkommt, weiß ich auch nicht. :noidea:


RE: Unbekannter Baum? - Robinie - Moonfall - 20.08.18

Ich weiss nicht recht... das muß ich mir noch durch den Kopf gehen lassen.
Robinien sind schön, aber bei so großen Pflanzen überlege ich lieber mehrmals, der Platz ist doch begrenzt. Ich habe schließlich schon 3 Walnussbäume im neuen Garten.  Clown


RE: Unbekannter Baum? - Robinie - lavandula - 26.09.18

Schließt die Robinie abends wirklich ihre Blätter wie eine Mimose? Ich weiß es nicht, kam ihr abends nicht so nahe.

Aber Deren Einzelblätter sind meiner Ansicht nach runder, schaut mal die Bilder an.

Moonfall, könntest Du nicht vielleicht Samen der Cassia, Gewürzrinde mitgebracht haben? Deren Blätter sind länger, spitz zulaufend.  Da könnte ich mir vorstellen, dass Dir die gelben Blüten gefallen hatten. Aber sie ist auf jeden Fall nicht winterhart.