Kraut und Rosen
Rosensaison 2020 - Druckversion

+- Kraut und Rosen (https://www.kraut-rosen.de)
+-- Forum: Kraut und Rosen (https://www.kraut-rosen.de/Forum-Kraut-und-Rosen)
+--- Forum: Naturgarten (https://www.kraut-rosen.de/Forum-Naturgarten)
+---- Forum: Rosenforum (https://www.kraut-rosen.de/Forum-Rosenforum)
+---- Thema: Rosensaison 2020 (/Thread-Rosensaison-2020)

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39


Rosensaison 2020 - vanda - 06.04.20

Mit dem Auswickeln der dick eingepackten Topfrosen im Stadel und dem Befördern selbiger an die frische Luft wurde hier heute die Rosensaison offiziell eröffnet. Natürlich haben einige im Halbdunkel des Winterquartiers schon ausgetrieben, weswegen jetzt erstmal alle Kübel auf der schattigen Nordseite zum Akklimatisieren geparkt sind.

Beim Herunterstapeln der einzelnen Töpfe fiel mir dann diese Kandidatin hier auf.

[Bild: 38234395gf.jpg]

Richtig viel Sinn macht es ja nicht, die Folie oben rum in drei Lagen zu wickeln und mühevoll zwischen die einzelnen Triebe zu fummeln
und den Topf untenrum freizulassen. :head:  Ich war mir eigentlich sicher, ich hätte den Topf komplett verpackt. :noidea:

Auf alle Fälle hatten die Mäuse, die die geniale Idee hatten, meine Folie großflächig zum Hausbau zu nutzen, sicher ein hübsch warmes Plätzchen diesen Winter.... Clown Bei der Menge an fehlendem Material haben die wohl eine ganze Reihenhausmaussiedlung mit Dämmung ausgestattet.


Wie sind Eure Rosen durch den Winter gekommen?


RE: Rosensaison 2020 - Moonfall - 07.04.20

Der untere Rand deiner Folie sieht doch aus, als wäre sie unsachgemäß entfernt worden.  :whistling:

Meine Rosen haben den "Winter" gut überstanden, der späte Frosteinbruch vor rund einer Woche hat leider viele Schäden an den frisch ausgetriebenen Zweigen hinterlassen. Ich hoffe mal, dass es nur Blattschäden sind, die sich auswachsen.

Die erste Rosenblüte der Saison gibt es wieder von Canary Bird. Die ersten Blüten sehen immer etwas kleiner und noch nicht perfekt aus. Diesmal übertreiben sie aber - vielleicht auch eine Folge des Frostes?

[Bild: 38235116sj.jpg]

Ich habe übrigens an der Styropordecke meines Winterquartiers verdächtige Geräusche gehört. Da war mir klar, warum es plötzlich ganz schmale Fugen gibt, von denen Styroporkügelchen fallen.  :crying:


RE: Rosensaison 2020 - rocknroller - 07.04.20

Unsere Rosen in den zwei Gärten sind, nach kurzer Inaugenscheinname, gut über den Winter gekommen.

Lediglich bei den letzten Frösten vor kurzem haben einige Rosen kleine Laubschäden davongetragen.


RE: Rosensaison 2020 - greta - 07.04.20

Von meinen Rosen haben auch einige Frostschäden am Laub durch die kalten Nächte der vergangenen Woche bekommen, aber das werden sie schnell überwachsen. Von einigen entdeckten Knospen bis noch sehr nackig ist alles dabei.
Alle Sträucher in den Beeten stehen ansonsten gut da.



Weniger gut gefallen mir meine verbliebenen Kübelrosen, ausnahmslos kleine Sorten, die aus dem Winterquartier ausgeräumt und bereits geschnitten, die frostigen Nächte weniger gut wegsteckten. Sie sind nicht nur nackt, sondern wirken verfroren. Da bleibt abzuwarten, wie sie sich entwickeln. Bei Zweien ist der frische kleine Austrieb dabei, gelb zu werden.


RE: Rosensaison 2020 - Melly - 07.04.20

Hier hat es auch die Topfrosen getroffen, ganz schlimm die neuen Stammrosen, insbesondere 'La Feuillerie'. Die sieht ganz, ganz traurig aus, ich habe sie jetzt erst einmal an die Hauswand gestellt, da hat sie morgens etwas Sonne. Sie hatte schon Blättchen und Knospen, da sie hier im Haus gestanden hat. Dann kam der Frost! :w00t: Ich hatte sie noch eingepackt, aber dennoch sieht sie aus, als ob sie gerade "Tschüss" sagt!


RE: Rosensaison 2020 - Landfrau - 07.04.20

Erste Blüten ?  :w00t:
Moonfall, ich finde, dein Kanarienvogel hat einen Vogel  Clown Ansonsten ja, das könnte die Auswirkung des Frostes sein. Überhaupt sind so frühe Blüten manchmal "seltsam". 

Mir geht es wie greta. Im Beet sehe ich trotz der Nachtfröste in der vergangenen Zeit keine nennenswerten Schäden. Besonders weit war der Austrieb auch noch nicht, irgendwie hat es seit Anfang März gestockt. Und die alten europäischen Gartenrosen haben es eh nicht eilig. Ganz anders sieht es bei den im Stall überwinterten Rosen aus  :w00t: Das sind ja überwiegend Frostköttel, deswegen stehen sie im Topf.Also sie haben einen hohen Anteil R. chinensis und sind auf Winterruhe genetisch nicht wirklich eingerichtet. Und dank des Winters, der keiner war, ist/war der Austrieb schon sehr weit. Nun ist der Pferdestall hell, gut für die Tiere, schlecht für die Rosen. In einer dunkleren Umgebung hätten sie weniger stark ausgetrieben. Dumm gelaufen  :thumbdown:
Melly, treffend formuliert, und "tschüß" .


RE: Rosensaison 2020 - susima - 09.04.20

Aktueller Stand meiner Rosen:

Überlebt haben alle 7! Dance2 

Kletterrose, alt, unbekannt:
Hab ich im März etwas zu beherzt zurückgeschnitten, sie ist jetzt am letzten Rang, was den Austrieb betrifft.
Aber nachdem sie mir schon so Vieles verziehen und so manches überstanden hat, bin ich guter Dinge, dass sie auch heuer wieder reichlich blühen wird.Vielleicht etwas später als sonst, muss aber, meiner mittlerweile 27jährigen Erfahrung mit ihr gar nicht einmal sein.
Hat natürlich noch keine Blütenknospen und nur spärlichen Laubaustrieb.
Im Vergleich zu den letzten Jahren ist sie damit hinten nach.

Muttertagsrose, unbekannt, 5 Jahre alt:
Treibt schön aus, mit dichtem, kleinblättrigem Laub.
Schon ganz schön viele Blattläuse, aber noch keine Blütenknospen.
Normalzustand zu dieser Jahreszeit.

Jude the Obscure:
schon ziemlich dichtes Laub, viele neue Blattaustriebe, noch keine Blütenknospen.
Vereinzelt Blattläuse.
Normaler Zustand.

Tuscany Superb:
Ist bis zum Herbst ziemlich sparrig geworden, wollte aber nicht zuviel schneiden, da sie noch nicht geblüht hat und nur einmal blühend ist.
Noch keine Blütenknospen, auch nicht allzuviel Laub, aber viele kleine Augen.
Vereinzelt Blattläuse.
Noch keine Erfahrung, war ihr erster Winter bei mir.

Apothekerrose:
Hellgrünes Laub auf relativ sparrigen Zweigen, am dichtesten an den Zweig-Enden. Auf den Zweigen selbst nur wenige Blattbüschel, mehrere noch wenig entwickelte Augen.
Keine Läuse.
Noch keine Erfahrung ob das normal ist, bzw. sie noch aufholt.

Outta the Blue:
groß gewachsen, dichtes gesundes Laub, keine Läuse und.... Blütenknospen!!!
Noch keine Erfahrung....

Graham Thomas:
Dichtes gesundes Laub, auch sonst wie Outta the Blue, nur noch klein, weil ich sie erst austopfen muss.
Noch keine Blütenknospen und auch noch keine Erfahrung mit ihr.

Wird ein spannendes Rosenjahr für mich - bewähren sie sich, dann werden weitere dazukommen.


RE: Rosensaison 2020 - greta - 09.04.20

Je genauer ich hinschaue, je mehr Austrieb mit Frostschäden finde ich und schätze, daß ich noch einiges abschneiden muß. Vor allem moderne Sorten mit dunklem Austrieb sind betroffen.


RE: Rosensaison 2020 - Melly - 09.04.20

Mir geht es genau so, Greta! Ich habe heute vor dem Haus die Rosen aus dem Carport in Angriff genommen, die sahen eigentlich ganz gut aus, als wir die rausgeholt haben. Über die Stammrosen kann ich (im Schnitt) nicht meckern, aber die Töpfe, oh man, schlimm! Ich habe rigoros runter geschnitten. 
Selbst die Polareis hat gelitten, der Neuaustrieb sieht ziemlich "angefressen" aus!


RE: Rosensaison 2020 - Melly - 09.04.20

Nachtrag: Die Roserai de Commer scheint bislang gänzlich unbeeindruckt zu sein vom Winter! Die sieht unglaublich gut aus! :thumbup: