Kraut und Rosen
Haftung für Links - Druckversion

+- Kraut und Rosen (https://www.kraut-rosen.de)
+-- Forum: Allgemeines (https://www.kraut-rosen.de/Forum-Allgemeines)
+--- Forum: Diskussionen und Fragen zum Forum (https://www.kraut-rosen.de/Forum-Diskussionen-und-Fragen-zum-Forum)
+---- Forum: Anleitungen, Tipps und Tricks zum Forum (https://www.kraut-rosen.de/Forum-Anleitungen-Tipps-und-Tricks-zum-Forum)
+---- Thema: Haftung für Links (/Thread-Haftung-f%C3%BCr-Links)

Seiten: 1 2 3


Haftung für Links - Cornelssen - 24.10.20

Bin gerade beim Surfen drüber gestolpert und denke, wir sollten das alle im Hinterkopf haben, wenn wir etwas verlinken:

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 -312085/98- Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Dies kann nur verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.

Inse


RE: Haftung für Links - Salvia - 24.10.20

Sind wir durch die dazu im Impressum genannten Hinweise zu den Links trotzdem betroffen?


RE: Haftung für Links - Cornelssen - 24.10.20

Die Erklärung im Impressum


" Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar."

und die anschließenden Passus bauen vor. Aber in den letzten Monaten hatten wir ja Situationen, wo Grenzüberschreitungen als Vorwurf im Raum standen. Von daher denke ich, da einige die diesbezügliche Diskussion am Köcheln halten, ist es nicht verkehrt, nochmal ausdrücklich auf die Rechtsprechung hinzuweisen: Vorsicht ist besser als Nachsehen.

Inse


RE: Haftung für Links - Landfrau - 25.10.20

(24.10.20, 20:23)Cornelssen schrieb:   Vorsicht ist besser als Nachsehen.

Da hast du vollkommen Recht, Inse. Und es sollte natürlich selbstverständlich sein, dass wir hier keine Links auf irgendwelche dubiosen Seiten setzen. 
Das von dir verlinkte Urteil ist sehr häufig in einem Impressum zu lesen, meistens falsch interpretiert.
Es ging damals darum, dass sich der Beklagte und der Kläger aus irgendwelchen Gründen in der Wolle hatten. Mächtig in der Wolle. Und der Beklagte hielt sich nun für ganz schlau :rolleyes: und hat auf seiner Homepage nicht selbst gegen den Kläger gewettert. Sondern er hat  Links eingestellt, in denen der Kläger eindeutig beleidigt worden ist. Der Beklagte verwendete einen Disclaimer , wo er auf den ersten Blick jegliche Haftung für externe Inhalte von sich wies. Das war nun aber dem Gericht zu doof. Auf gut deutsch: Dieses Urteil stellt fest, dass irgendwo eine pauschale Aussage  keine eindeutige Distanzierung ist.  Konkret:  Wer Beleidigungen oder Hetze  verlinkt, muss dies auch so deutlich machen. Und sich ganz konkret davon distanzieren. Und dann verlinkt man eigentlich eh nicht  wink Einfach verlinken und dann sagen, ich hafte für nichts, kann schief gehen. 
Sollte in einem Gartenforum nicht das Problem sein...


RE: Haftung für Links - Yarrow - 25.10.20

(25.10.20, 20:17)Landfrau schrieb:  Konkret:  Wer Beleidigungen oder Hetze  verlinkt, muss dies auch so deutlich machen. Und sich ganz konkret davon distanzieren. Und dann verlinkt man eigentlich eh nicht  wink Einfach verlinken und dann sagen, ich hafte für nichts, kann schief gehen. 
Sollte in einem Gartenforum nicht das Problem sein...

Ist es aber leider immer mal wieder. sad


RE: Haftung für Links - Gudrun - 28.10.20

(24.10.20, 20:23)Cornelssen schrieb:  Aber in den letzten Monaten hatten wir ja Situationen, wo Grenzüberschreitungen als Vorwurf im Raum standen. Von daher denke ich, da einige die diesbezügliche Diskussion am Köcheln halten ...

Am Köcheln gehalten wird hier ständig die Vorhaltung, dass z.B. LINKS ohne genaue Angabe der Herkunft sind.
Yarrow z.B. fühlt sich ständig genötigt, genau anzugeben, woher meine LINKS stammen. Dabei kann das ein jedes selbst feststellen.
Lächerliche Bevormundungsversuche aller Orten ... nicht nur durch "16 plus 1" ...


RE: Haftung für Links - Luna - 28.10.20

Gudrun, ich klicke Links ohne Quellenangaben erst gar nicht an, das erschwert die Kommunikation in den einzelnen Fäden.

Ich finde es angebracht (Respektvoll) und fair die Quelle zu benennen.

Ich mache das schon lange, auch bei unspektakulären Küchen-Themen.
(26.10.20, 22:05)Luna schrieb:  Warum braucht eine Brioche 3 Tage?
Quelle zum Link: Wikip*dia



RE: Haftung für Links - Luna - 28.10.20

(28.10.20, 14:50)Gudrun schrieb:  Yarrow z.B. fühlt sich ständig genötigt, genau anzugeben, woher meine LINKS stammen. Dabei kann das ein jedes selbst feststellen.

In diesem Faden geht es um die Haftung von Foren wie K&R für gesetzte Links und nicht um deine Befindlichkeit.
Ich möchte vor dem anklicken eines Links wissen, was mich erwartet und mit meinem Klick nicht eine Seite mit z. B. Verschwörungstheorien, Rechtspopulismus oder ähnlichem Hintergrund unterstützen.

Für den User, der den Link einbringt, ist das doch ganz einfach.


RE: Haftung für Links - Gudrun - 28.10.20

(28.10.20, 16:23)Luna schrieb:  In diesem Faden geht es um die Haftung von Foren wie K&R für gesetzte Links und nicht um deine Befindlichkeit.

Ich möchte vor dem anklicken eines Links wissen, was mich erwartet und mit meinem Klick nicht eine Seite mit z. B. Verschwörungstheorien, Rechtspopulismus oder ähnlichem Hintergrund unterstützen.

Ja - Luna - ich nehme zur Kenntnis, es geht nicht um meine Befindlichkeit  :devil: - allerdings sehr wohl um die deine Clown


RE: Haftung für Links - Luna - 28.10.20

(28.10.20, 18:35)Gudrun schrieb:  Ja - Luna - ich nehme zur Kenntnis, es geht nicht um meine Befindlichkeit  :devil: - allerdings sehr wohl um die deine Clown
Nein, das stimmt nicht, es ist nicht nur mein Wunsch die Quelle zu den Links anzugeben, es wäre einfach nur faire!