Kraut und Rosen
Unsere neue Hundehütte II - Druckversion

+- Kraut und Rosen (https://www.kraut-rosen.de)
+-- Forum: Kraut und Rosen (https://www.kraut-rosen.de/Forum-Kraut-und-Rosen)
+--- Forum: Naturgarten (https://www.kraut-rosen.de/Forum-Naturgarten)
+---- Forum: Tierisches (https://www.kraut-rosen.de/Forum-Tierisches)
+---- Thema: Unsere neue Hundehütte II (/Thread-Unsere-neue-Hundeh%C3%BCtte-II)

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45


RE: Unsere neue Hundehütte II - Melly - 03.05.22

(03.05.22, 18:41)Julchen schrieb:  
(03.05.22, 18:16)Melly schrieb:  Heute wird nicht direkt ein Antibiotikum gegeben, man wartet erst einmal ab, ob sich der rote Ring bildet.  :whistling: So die Aussage meines Hausarztes. 

Soweit ich weiß, wird nicht mal dann sofort mit Antibiotika therapiert, sondern man wartet inzwischen tatsächlich drei Monate ab und macht dann eine Titerbestimmung.
Ich hatte vor einigen Jahren eine Zecke oberhalb der Kniekehle, das hat sich entzündet und wurde ringsum feuerrot. Ich kenne meine Haut ja und war mir sicher, das ist einfach eine Entzündung. Aber mein Mann und der Arzt aus dem Nachbardorf (der mir für rissige Ellbogen schon mal Cortisonsalbe mit hoher Wirkstufe aufschwatzen wollte, dabei war es nur Vit-D-Mangel) mussten da unbedingt eine Wanderröte erkennen :rolleyes: Im Ergebnis habe ich dann drei Wochen lang hochdosierte AB für nichts und wieder nichts geschluckt. Als ich das einem anderen Arzt erzählte, war er ganz entsetzt und meinte, inzwischen seien die Leitlinien da sehr eindeutig, man startet mit der AB-Therapie erst nach Nachweis durch B-Titer.

Melly, woher bekommst du die Kardensalbe und die Tropfen bzw. Tinktur zum Einnehmen, das interessiert mich sehr?

Die Medizin wandelt sich, heute so, morgen so, als unser Sohn die ersten Zecken auf dem Kopf hatte, hieß es, innerhalb von 96 Stunden AB geben, falls er reagiert. Bei meinem GG wurde das auch erst weggelassen, ein Fehler, wie meine Hausärztin im Nachhinein äußerte, auch wenn ihr Mann den Fehler begangen hatte, der HA meines GGs. tongue
Die Tinktur der Wilden Karde und Kardenwurzel-Balsam beziehe ich seit Jahren vom Kardenshop.de.


RE: Unsere neue Hundehütte II - Melly - 05.05.22

Mein Dackel im Alien-Modus

[Bild: 43548821fe.jpg]

Wir haben momentan wieder unsere Gras-Fress-Nächte, da ist man dann schachmatt. Nur leider nicht nachts.


RE: Unsere neue Hundehütte II - Melly - 09.05.22

Meine kleine Dackeldame ist mal wieder scheinträchtig, dieses Mal allerdings sehr nervig, nicht nur für sie. Hat sie zuvor immer ihr Körbchen bewacht, sobald Balou das Wo-Zi betrat, ist sie nun im Ober-Kuschelmodus. Der Arme wusste die Tage nicht, wohin er sich noch verziehen sollte, so unangenehm war ihm, dass sie ihm massiv auf die Pelle rückte. 
Nun müssen wir herhalten, was die Kuschelei angeht, was wir natürlich ausgiebig praktizieren. 
Schlimm ist allerdings ihr Zwang, sich überall ein Nest bauen zu wollen, egal ob Fliesen, Decken, draußen im Kies, im Kleiderschrank, im Regal, natürlich im untersten Bereich, unter meinem Beistelltisch, hinter dem Sessel. 
Unsere Schäferhündin, hatte auch dieses Problem mit dem Nestbau, sie hat das auf ihre Art gelöst, indem sie unter jedem Kirschlorbeer eine Grube gebuddelt hat. Ich weiß noch, wie ich immer auf die Suche gehen musste, wo sie denn jetzt lag. Sie kam dann nicht auf Zuruf, sondern erst, wenn ich vor der Lagerstatt stand - also bin ich über das nicht kleine Grundstück gepilgert, um meinem Hund ins Haus zu geleiten.  :whistling: 
Heute Nachmittag musste ich schmunzeln, als mein Dackel auf dem "Nachhauseweg" in jede mögliche Ritze unter Kirschlorbeer und Co. rein schaute, war ja so schön versteckt und dunkel alles, könnte man gut drunter verschwinden. 
Die Nächte sind auch einfach prickelnd - ich warte auf den Tag, wo ich mal wieder durchschlafen kann, ohne dass der Dackel mal Pipi muss oder Gras fressen will oder einfach nur quiekt. Wobei sich das mit dem Gras jetzt in Grenzen hält, heute war Balou der Gras-Gourmet. 
Heute Nachmittag habe ich mich dann zu Pulsatilla entschlossen - das Gequieke war nicht mehr auszuhalten. Und siehe da, eine Gabe und mein Dackel fühlt sich offensichtlich wesentlich wohler. Nun hoffe ich auf eine ungestörte Nacht - einfach mal durchschlafen.  Yes


RE: Unsere neue Hundehütte II - Löwenmäulchen - 10.05.22

Was bin ich froh, dass meine beiden diesbezüglich keine Anwandlungen haben.
Letzte Woche hatte ich das erste Mal, das meine Große sich in der Nacht gemeldet hat - sie hatte Durchfall... Die Kleine macht ja einfach in die Wohnung, Sonntag Abend mal in ihr Bett. Passiert auch öfter auf der Couch, meine Trainerin meinte, sie ist ein "Genuß-Pinkler", wenn sie sich richtig wohl fühlt, dann öffnet sie die Schleusen.  smile

[Bild: 43577738az.jpg] Nein, sie wollte partout nicht "hübsch liegen" für das Foto  smile

Wochenende Wettkampf, war schön. Die Kleine ist einmal weggelaufen und hat erst mal eine Runde um den Platz gedreht, ich glaube, die musste sich die Aufregung "abrennen". Danach ganz super präsentiert.

Die Große ist jetzt eine Wettkampfstufe höher gestartet, hat sich gut gezeigt, nur in der Hindernisbahn 2x den selben Fehler, das kostetet Punkte, die ich mit dem Laufen nicht mehr aufholen konnte. In meiner AK 4 Frauen, alle ungefähr gleich stark... Wir haben im Endeffekt den dritten Platz belegt, nur 6 Punkte hinter der Ersten.


RE: Unsere neue Hundehütte II - Melly - 10.05.22

Wenn Du zufrieden warst, ist doch alles gut! :clapping: Egal, welcher Platz es wird. Dabeisein ist alles. 
Mein Dackel hat übrigens sehr lange gebraucht, bis die mal stubenrein war, Häufchen draußen, Pipi unmittelbar nach dem Spaziergang auf dem Teppich in der Diele.  :rolleyes: 
Interessant finde ich immer, dass sie abends dreimal so viel raus muss als über den Tag. Und der Große latscht dann natürlich hinterher, geht ja gar nicht, dass nur einer pinkelt. Nachts guckt er mich immer ganz verwundert an, wenn die Dackeldame nach draußen muss, "normal" muss er nicht nachts.


RE: Unsere neue Hundehütte II - Löwenmäulchen - 10.05.22

Theoretisch ist die Kleine stubenrein, sie leistet sich nur immer mal ein paar Aussetzer  smile
Wenn ich zuhause bin und nachmittags etwas früher mit den Hunden gehe, muss ich zur Abendfütterung dran denken, mit der Kleinen rauszugehen. Die Große bewegt sich nicht, die kommt erst zum letzten Gassigang mit vor die Tür  biggrin


RE: Unsere neue Hundehütte II - Melly - 11.05.22

Wir hatten mal einen Dackel, der sich bei jedem Besuch so freute, dass er denen grundsätzlich auf die Schuhe gepinkelt hat. Da wurde nur draußen begrüßt, der Aufnehmer lag immer parat. Wenn er schon in die Schieflage ging, kam mein Kommando für Besucher, zurück zu treten.  tongue


RE: Unsere neue Hundehütte II - greta - 11.05.22

Ich hatte es auf der Eckbank geschrieben, daß eine Freundin am Montag bei mir war und mir die Stelle zeigte, aus der sie am Sonntag eine Zecke entfernt hatte. Der rote Kranz mit hellerer Mitte war unübersehbar und ich riet ihr, gleich zum Arzt zu gehen, der wüsse besser Bescheid als ich. Hat sie gemacht und muß nun 3 Wochen lang starke Antibiotika nehmen. 
Wieso wurde nicht erst ein Bluttest gemacht, um die Borrelien sicher nachzuweisen, bevor sie das Zeug schlucken soll ? Sie sagte, eine Blutuntersuchung würde erst nach 2 Wochen gemacht. Hm. 
Ich werde ihr den Kardenshop nennen.


RE: Unsere neue Hundehütte II - Melly - 11.05.22

Gute Frage, Barbara! Ich glaube, dass sich viele Hausärzte noch nicht auskennen, was die Diagnose Borreliose ausmacht. Und es kommt auch immer mal wieder was Neues, was man machen kann. 
Unsere Empfehlung wäre, dass sich Deine Freundin wirklich die 'Wilde Karde' als Tinktur besorgt und ganz regelmäßig die Tropfen nimmt.


RE: Unsere neue Hundehütte II - Julchen - 11.05.22

(11.05.22, 23:06)greta schrieb:  Wieso wurde nicht erst ein Bluttest gemacht, um die Borrelien sicher nachzuweisen, bevor sie das Zeug schlucken soll ?

Weil leider ganz viele Ärzte Antibiotika (und übrigens auch Cortison) immer noch verschreiben, als wären es Smarties.