Kraut und Rosen
Gartenrundgang 2023 - Druckversion

+- Kraut und Rosen (https://www.kraut-rosen.de)
+-- Forum: Kraut und Rosen (https://www.kraut-rosen.de/Forum-Kraut-und-Rosen)
+--- Forum: Naturgarten (https://www.kraut-rosen.de/Forum-Naturgarten)
+--- Thema: Gartenrundgang 2023 (/Thread-Gartenrundgang-2023)

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45


RE: Gartenrundgang 2023 - Orchi - 28.06.23

(28.06.23, 01:40)Phloxe schrieb:     aber endlich feuchte Erde und volle Tonnen ist natürlich gut.

Phloxe das tut mir so leid das Euch der Hagel so schlimm getroffen hat  Hugs
Als ich die Unwetterwarnungen gehört  habe, habe ich zu GG gesagt, da schließe ich lieber den Gartenschlauch an zum wässern  sad wenn wir verschont bleiben


RE: Gartenrundgang 2023 - Phloxe - 28.06.23

(28.06.23, 07:49)Orchi schrieb:  
(28.06.23, 01:40)Phloxe schrieb:     aber endlich feuchte Erde und volle Tonnen ist natürlich gut.

Als ich die Unwetterwarnungen gehört  habe, habe ich zu GG gesagt, da schließe ich lieber den Gartenschlauch an zum wässern  sad wenn wir verschont bleiben

Danke, das wäre - trotz meiner Trinkwasser-bedenken etc. - auch meine Wahl gewesen.  :whistling:

Aber da hat man keine und es kam 2 Std früher, als vorher gesagt. Ich war gerade mit Vorbereiten fertig geworden. Hätte ich das Eis geahnt, hätte ich noch mehr versucht.. aber ob es geholfen hätte?

Und an anderen Orten in der Nähe war es viel schlimmer.
Unser Dach blieb heile bis auf eine Lichtscheibe im Spitzdach. Aber am Freitagmorgen kam schon der Handwerker  ... wir waren die 28. Schadensmeldung von über 30 ....  musste erst mal 'durch kommen' - telefonisch  ... und hatte auch ein passendes Fenster vorrätig. Er 'bunkert' ... sagt er.  wink
Und es hängt eine Lärche schief, wird von einem anderen Baum gehalten. Wenn sie gefallen wäre, hätten wir uns schon erschreckt, aber das Haus hätte sie nicht getroffen. Die Richtung stimmt nicht ganz. Nur das Schaukelgestell wäre hin gewesen.

Mich freut auch, dass die Brandgefahr hoffentlich erst mal gebannt ist ... schon 2 x in ziemlicher Nähe, durch spielende Kinder verursacht. Aber in der Zeitung stand gestern schon wieder einer ...  durch Sturmfolgen-aufräumer verursacht ... Zigarette .... es brannten Bäume.  :w00t:


RE: Gartenrundgang 2023 - Orchi - 29.06.23

Phloxe Dein Garten Rittersporn hält tapfer durch, obwohl er keinen Tropfen Wasser von mir bekommt, für den Blühstreifen reicht das Wasser leider nicht auch noch  :no: Mittlerweile blüht nicht nur ein rosafarbener großer/hoher Busch, sondern auch noch ein kleines blaues Pflänzchen  Sun solche bescheidenen Pflanzen braucht der Garten  wink


RE: Gartenrundgang 2023 - Melly - 05.07.23

Die "Kerzen" kommen jedes Jahr im Gewächshaus.

[Bild: 45950232qw.jpeg]


RE: Gartenrundgang 2023 - greta - 05.07.23

Toll, die Königskerzen ! Sehr schade, daß ich die hier nicht ansiedeln kann.

Hier stürmt es wie blöd und als ich am Vormittag unter unserer Eberesche entlang ging und gerade drunter her war, krachte es laut und ein großer dicker Ast brach ab, ich hatte totales Glück, daß ich den nicht abgekriegt habe. Mir rutschte bald das Herz in die Hose und ich habe gemacht, daß ich ins Haus kam, hab mich auch noch nicht getraut Bilder zu machen. Ich gehe erst wieder dahin, wenn der Wind nachläßt.
Der Baum machte schon letztes Jahr einen sehr dürre-geschädigten Eindruck.

Hier ist schon sehr viel staudiges verblüht und was von selber gekommen ist, z.b. die Unmengen Nigellas und Waldnelken, hängen am Boden.
Die Rosen sind auch größtenteils durch.


RE: Gartenrundgang 2023 - Melly - 05.07.23

Da hast Du aber wirklich Glück gehabt, Barbara, das kann schnell daneben gehen. Man denkt da im Moment nicht drüber nach. Als ich vorhin mit Dackel und Co. zur Spielstunde oben war, bin ich auch kurz unter die wehenden Eschenäste, bis ich dann aber selbst merkte, dass das nicht so eine gute Idee war. 

Bei uns lässt der Sturm langsam nach; wir haben sogar noch die Wiese gemäht, mussten aber vorher die vielen trockenen Äste wegräumen. Der ganze Bereich wird von oben mit Sträuchern und Bäumen eingerahmt, da fliegt immer viel daher. Sogar die Nüsse sind schon abgeweht worden und liegen im Gras, von den Äpfeln gar nicht zu sprechen. 
Wie Du schon schreibst, viele Blüher sind hinüber, bei den Rosen zeigen sich aber immer noch neue Knospen, über die man sich freut. 
Mich ärgert am meisten, was alles abgefressen wurde, man hat da so viel Arbeit reingesteckt und zack - wird das eliminiert.


RE: Gartenrundgang 2023 - Orchi - 06.07.23

(05.07.23, 14:21)greta schrieb:  Hier stürmt es wie blöd und als ich am Vormittag unter unserer Eberesche entlang ging und gerade drunter her war, krachte es laut und ein großer dicker Ast brach ab, ich hatte totales Glück, daß ich den nicht abgekriegt habe. 
greta da hattest Du wirklich großes Glück  :thumbup: Dein Schutzengel hat gut Acht gegeben  :angel:


RE: Gartenrundgang 2023 - Melly - 06.07.23

Nochmal die Kerzen - denen tut die etwas kühlere Witterung richtig gut.

[Bild: 45956590pa.jpeg]

[Bild: 45956591gy.jpeg]

Zum Wochenende geht's sicher bergab...


RE: Gartenrundgang 2023 - Phloxe - 14.07.23

Orchi, vorhin fiel mir dein Blühstreifen ein ... weil: ich habe mit Samen sammeln angefangen.  wink  
Unser Garten ist im groben Überblick gerade wunderschön ... sommerlich bunt.  :heart:
Keine ewig grüne Herbstastern-tristesse mehr, die mein Mann ja mal beklagt hatte.  :no:
Dazu tragen nicht unerheblich die Seidenmohnstauden bei, die ja schon sehr lange blühen. 
Es ist erstaunlich, wie verschiedene Rot-töne dabei sind. Heute habe ich vom 'kühlsten Ton' gesammelt.  

Ich weiß nur nicht, wie das bei deinem Acker-Nachbarn ankommt, wenn ihm Mohn ins Getreide fliegt.  :noidea:  Ich dulde ja einiges Wilde, aber es kann nicht auf die Felder ausbüxen, kommt höchstens von da. 

Hast du jetzt alle Farben des Sommer-rittersporns? Der sollte sich dann ja gut vermehren.  Bei Interesse sammele ich auch gerne wieder. Letztes Jahr habe ich ja an einige User was verschickt. 
Was auch gut Trockenheit erträgt, ist Färberkamille. Da finde ich jetzt junge Pflänzchen, habe heute mal eines getopft.
Und ich habe Muskatellersalbei getopft. Wenn der einmal im Garten ist, ist er treu. Ich musste heute eine ganze Gruppe jäten. 

Ist das mit der Gelben Flockenblume was geworden? Im Frühjahr war es mir mal peinlich, dir was angeboten zu haben ... weil, was ich dafür hielt, war gar keine.  :w00t:

Ich hatte mir extra 1 Blatt vom Garten der Freundin mitgebracht ..  tja war identisch, aber dann wurden alle Verdächtigen zu Nachtviolen !   :tongue1:

Ich habe noch Samen aus besagtem Garten, habe jedoch verpasst, noch mal zu säen. Doch jetzt zeigt sich was, was ziemlich sicher das Richtige sein könnte. 

Dieses Jahr habe ich Blauen Staudenlein gezogen... nachdem der sehr alte - einstmals gekaufte - leider nicht mehr erschien. 
Und Kokardenblumen ... aus gekauftem sowie in der Nähe gesammeltem Samen. Nachdem ich jetzt sah, dass dieser bei einer LSG in einem Sandbeet wächst, habe ich meine ebenfalls ins Trockene gesetzt. 
Letztes Jahr hatte ich die schon mal probiert ... mit wenig Erfolg: 2 Stauden blühen derzeit. 

Was in den nächsten Tagen mit Blühen beginnen wird - zu meiner großen Freude  Dance - ist der Erste der 4 Sonnenhüte, die ich letztes Jahr gesät und im Kübel gepäppelt hatte. 
Den Vierten habe ich erst vor 2 Wochen entdeckt ... bißchen magerer, als die anderen, aber vorhanden.  :thumbup:

Was ich auch schon sammeln kann: blauer Eisenhut. Die Hummeln lieben ihn, aber mein Garten wird ihm allmählich zu trocken. Er kam mal aus dem Waldgarten meiner alten Gartenfreundin und sie und ich mussten ihn jedes Frühjahr jäten. 
Dieses Jahr kamen statt fetter Horste nur einzelne Triebe. Also Empfehlung nur für feuchte Gelegenheiten. 
Ich habe auch noch Herbst-Eisenhut... mal aus dem Forum bekommen. Den infundiere ich tatsächlich, das späte Blau ist toll für mich und die Blüten sehr für Insekten.


RE: Gartenrundgang 2023 - greta - 19.07.23

So langsam macht der Garten einen leicht struppigen Eindruck, weil der Regen fehlt, alles ist sehr ausgetrocknet.
 Im Rasen wächst alles mögliche, nicht nur Weißklee, auch so ein gelbblühendes, was wie Ruccola aussieht und Ferkelkraut.
In der wilden Ecke zum Gartenende hin, wo auch meine beiden Feigensträucher stehen, wuchs auch Herzgespann, teilweise so hoch wie ich mit dicken, kantigen Stielen. Es sät sich aus wie Sau und ich habe etliche Exemplare ausgegraben, da es stachlig ist und mir den Zugang zur Feige verwehrte. Paar kleinere stehen noch, die ich für die Wildbienen gelassen habe.
Mutterkraut ist leider verblüht, hab dieses Jahr leider nicht viel und hüte die kleinen Sämlinge.
Vexiernelken sind auch verblüht und sehen wie verdorrt aus, ebenso Nigella, wovon ich jede Menge hatte.

Phlox, den ich absichtlich von Vollsonne in Halbschatten verpflanzt hatte, fängt jetzt mit blühen an, nur der sehr hohe  weiße dauert noch:

[Bild: 46024711ag.jpg]

Dieser blüht schon länger, Name weiß ich nicht
[Bild: 46024716hx.jpg]