Kraut und Rosen
Austin-Rosen - Druckversion

+- Kraut und Rosen (https://www.kraut-rosen.de)
+-- Forum: Kraut und Rosen (https://www.kraut-rosen.de/Forum-Kraut-und-Rosen)
+--- Forum: Naturgarten (https://www.kraut-rosen.de/Forum-Naturgarten)
+---- Forum: Rosenforum (https://www.kraut-rosen.de/Forum-Rosenforum)
+---- Thema: Austin-Rosen (/Thread-Austin-Rosen)

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52


RE: Austin-Rosen - Landfrau - 14.05.14

(14.05.14, 09:55)Raphaela schrieb:  Dorcas Lane, ich würde auch raten, Heritage gut zu füttern: Alle (zumindest die gefüllten,öfterblühenden) Austin Rosen scheinen größere Mengen organischen Dünger sehr zu lieben und reagieren darauf sehr dankbar.

Ja das ist wohl so. Gerade wer viele sommerblühende Rosen hat, muss sich da wohl ein bisschen umgewöhnen. Ging mir jedenfalls so. Heritage ist zwar hier nie untergangen, aber sie auch nicht gerade ein Traum. Kümmerlich passt schon irgendwie. Und sie bekommt hier Rost und zwar heftig.




RE: Austin-Rosen - Raphaela - 14.05.14

Auch gegen Rost, falschen Mehltau und SRT scheint Milchspritzung (wie gegen Mehltau) zu helfen: Anfangs gab´s hier auch in einer Saison mal eine Rost-Epidemie (teilweise in Verbindung mit anderen Pilzinfekten). Weil ich da noch Helfer hatte, konnten die betreffenden Pflanzen einmal mit Milch (1:1, wenn ich mich recht entsinne) gespritzt werden (dafür hätte ich heute die Zeit nicht mehr, war zum Glück aber auch nicht mehr nötig) und danach war Ruhe.
Die Veränderung des pH-Werts auf dem Laub scheint sich also auch bei anderen (als MT-) Pilzinfekten positiv auszuwirken (für das Laub, nicht für die Pilze ;-))


RE: Austin-Rosen - Moonfall - 14.05.14

Heritage ist hier auch eine Zicke, sie ist auch die einzige mit Rosenrost. Sie sieht beim Austrieb immer leicht kränkelnd aus, Triebspitzen sterben ab, die Blätter sind nicht kräftig entwickelt. Aber dann erholt sie sich und blüht - und die Blüten sind zauberhaft.


RE: Austin-Rosen - mary - 15.05.14

Graham Thomas
[Bild: Graham_Thomas_2.jpg]



RE: Austin-Rosen - greta - 01.06.14

Princess Alexandra of Kent, riesige duftende Blüte in interessanten Farben :
[Bild: P1080185_Princess_Alexandra_of_Kent_Kopie.jpg] [Bild: P1080187_Kopie.jpg] [Bild: P1080190_Kopie.jpg]


The Shepherdess [Bild: P1080152_The_Shepherdess.jpg]


Lady of Shalott [Bild: P1080165_Kopie.jpg]


[Bild: P1080275_The_Countraman_Kopie.jpg] The Countryman



RE: Austin-Rosen - Boni - 01.06.14

Schöne Rosen Greta, die Blüten der Austins gefallen mir immer wieder gut, aber ich hab es im vergangenen Jahr schon einmal geschrieben, die Höhe:w00t:, hab sie jetzt noch nicht nachgemessen, aber 2,20 haben sie mindestens und die Blüten sind alle oben,


[Bild: IMG_2764.jpg]

der Zaun im Vordergrund ist 1,60 hoch, hab sie vom Garten meiner Tochter aus fotografiert. In der Mitte Brother Cadfael und links Queen of Sweden, ganz rechts das ist die Eden,



[Bild: IMG_2758.jpg] Brother Cadfael

Boni



RE: Austin-Rosen - freiburgbalkon - 01.06.14

Wenn Dir Deine Austins zu hoch sind, must Du sie schneiden wie die Baden-Badener auf dem Beutig, alles in Beetrosenniveau!
Als ich früher mal da war, waren es schön große Büsche, meist Dreiergruppen. Jetzt waren die alle so zwischen 20 und 90 cm, höchstens. Nicht mein Fall! Sogar Crown Princess Margareta haben sie so geschnitten!


RE: Austin-Rosen - Boni - 01.06.14

Hallo freiburgbalkon,

Nach dem Rückschnitt auf etwa 1-1,20m wächst der Neuaustrieb wenigstens 1m in die Höhe, und oben bilden sich dann eine Menge Knospen, aber leider nur oben.
Die einzige Austin die super wächst ist die Grace, ist zwar auch schon knapp 2m hoch hat aber rundum Blüten,

Boni


RE: Austin-Rosen - Moonfall - 02.06.14

Bonifatius, deine Größenschilderung tröstet mich jetzt fast. Hier ist der Graham Thomas so hoch und schmal, dass man die Blüten nicht mehr gut sehen kann. Heuer habe ich ihn für meine Begriffe mal radikal geschnitten, bis auf ein noch sichtbares Auge. Das war aber höher als 50cm, weil darunter am verholzten Trieb kein Auge sichtbar war. Da wuchsen die neuen Triebe auch wieder über 1m hoch, bevor sie blühten. Noch dazu sind sie sehr weich, sodass es bei stärkerem Wind welche abbrach. sad

[Bild: P5291145.jpg]
Von der Gesamtform habe ich jetzt nur dieses Bild, man sieht Graham in der Mitte des Fotos, die Blüten schon wieder über Augenhöhe.
[Bild: P6011219.jpg]

Mary, wie hältst du den Graham so niedrig? Der sieht handlich und schön aus. :rolleyes:


RE: Austin-Rosen - freiburgbalkon - 02.06.14

(01.06.14, 22:34)bonifatius schrieb:  Hallo freiburgbalkon,

Nach dem Rückschnitt auf etwa 1-1,20m ...
also die Baden-Badener haben bestimmt auf 20 cm runtergeschnitten, (was ich nie machen würde, höchstens auf 60 oder 70 cm, kann man so nicht pauschaul sagen, kommt auf die Pflanze und die vorhandenen Verzweigungen an...) oder sie benutzen Stauchungsmittel.wink