Kraut und Rosen
Austin-Rosen - Druckversion

+- Kraut und Rosen (https://www.kraut-rosen.de)
+-- Forum: Kraut und Rosen (https://www.kraut-rosen.de/Forum-Kraut-und-Rosen)
+--- Forum: Naturgarten (https://www.kraut-rosen.de/Forum-Naturgarten)
+---- Forum: Rosenforum (https://www.kraut-rosen.de/Forum-Rosenforum)
+---- Thema: Austin-Rosen (/Thread-Austin-Rosen)

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52


RE: Austin-Rosen - Cornelssen - 30.08.15

Meine sehr mickerige Bredon hat sich überraschend entwickelt: im Frühjahr hatte sie stabile Zweige für ihre schweren Blüten entwickelt, war aber sehr niedrig geblieben und hatte gut geblüht. Dann wuchs direkt neben ihr plötzlich eine Stockrose hoch, spendete ihr während der sehr trockenen Hitzephasen permanent lichten Schatten (deshalb habe ich sie stehen lassen) und gab ihr Gelegenheit, ein bißchen stärker in die Höhe zu wachsen. Nun hat sie nochmal angefangen zu blühen, aber die längeren Zweige biegen sich etwas stärker unter der Last der Blüten, als das im Mai geschehen war.

Nun muss Raphaela mir nochmal schreiben, was ich für Labenz von der Bredon wann abschneiden soll: diesen Herbst ist sie nicht zu klein und mickrig dafür.

Inse


RE: Austin-Rosen - Raphaela - 30.08.15

Sehr schön!:thumbup:

Haben wir noch irgendwo den thread über Stecklingsbewurzelung?
- Bevor ich lange suche schreib ich´s nochmal auf:
Gut ausgereifte Triebstücke (nicht mehr zu weich, noch nicht komplett verholzt, Stacheln sollten sich leicht abstreifen lassen) von vier bis fünf Augen Länge abschneiden.
Die Schnittstelle befindet sich optimalerweise direkt unter einem, noch nicht wieder ausgetriebenen Auge und sollte (davon wegführend) möglichst lang und schräg (nach unten) verlaufen.
Blätter und Stacheln werden entfernt, oben ebenso Blüten, Knospen und/oder Hagebutten und alle Blättchen bis auf eins.
Wenn´s gut läuft haben wir jetzt unten ein noch nicht aus-/angetriebenes Auge, aus dem sich Kallus bilden kann und oben eins, aus dem sich (viiiiel später) neue Triebe bilden können.
Der so vorbereitete Steckling wird dann bis zu 1/3 bis 1/2 seiner Länge in nicht zu humushaltiges Substrat gesteckt.
Gut ist z. B. eine Mischung aus normaler Gartenerde mit grobem Kies/Sand o. ä., Blumen- oder Komposterde fördert Fäulnis, wäre also suboptimal.
Für Topfkultur eignen sich hohe, schmale Töpfe, wie z. B. Clematiscontainer.
Es können gleich mehrere Stecklinge (mit ein bißchen Abstand untereinander) pro Topf gesteckt werden.
Gut andrücken, einmal unter Wasser setzen, dann den ganzen Topf in eine durchsichtige Plastiktüte stecken (Stöckchen zum Abstandhalten zwischen Tüte und Stecklingen nicht vergessen) und ab an einen schattigen Platz damit.
Nach ein paar Tagen vorsichtig lüften, damit nichts fault oder schimmelt. Bei feuchtem Wetter kann die Tüte dann auch oft schon ab, bei trockenem, heißen Wetter länger drauf lassen, aber immer mal wieder lüften.
Solange die Tüte (oder alternativ ein großes Einmachglas o. ä.) drüber ist, NICHT gießen.
Später nicht durchtrocknen lassen aber auch nicht zu nass halten.
Im Spätherbst den Stecklingstopf an geschützter Stelle im Garten (am besten leicht schräg) eingraben und mit lockerem Material (Tannenzweige o. ä.) vorsichtig anhäufeln.
Alternativ über Winter an regen-, sonnen- und windgeschützter Stelle, wo aber Frost hinkommt (Hauswand, Garage, o. ä.) den Topf in einen mit zerknülltem Papier ausgestopften Karton (der noch auf eine Styroporplatte o. ä. gestellt werden sollte) stellen und zusätzlich von oben mit lockerem Material abdecken/schattieren.





RE: Austin-Rosen - Billabong - 31.08.15

Hallo! Noch ein Thread, in dem ich ein bisschen mitspielen kann. wink

Ich kriege meine Austin-Rosen vermutlich nicht alle zusammen, da ich nicht genau parat habe, welche meiner Rosen alle von Austin sind. Ein paar weiß ich aber auswendig und durch Herumschnuppern in eurem Thread hier.

Abraham Darby
Crown Princess Margareta
Falstaff
Graham Thomas
Summer Song
Tess of the d'Urbervilles
The Pilgrim
William Shakespeare
Winchester Cathedral


Ein Foto vom duftigen William bringe ich mit:

[Bild: P1480151.JPG]

Grüßle
Billa





RE: Austin-Rosen - Melly - 31.08.15

Das ist mein 'William', er ist aber noch sehr jung:

[Bild: DSC_0124.jpg]

Tess of the d'Ubervilles gehört mit zu den Roten, die ich sehr gern mag:
[Bild: DSC_0252.jpg]

LG
Melly


RE: Austin-Rosen - Billabong - 01.09.15

Melly, dein junger William steht um Klassen besser da als meiner. Hut ab!

Lustig...auch meine Tess steht rechts von einem Kirschlorbeer. biggrin


RE: Austin-Rosen - Billabong - 01.10.15

The Pilgrim hat nochmal eine schöne Blüte geschafft. Er bildet grad sehr lange Triebe.

[Bild: P1530578.JPG]

Tess will auch nochmal was zeigen

[Bild: P1530611.JPG]

Winchester Cathedral

[Bild: P1530350.JPG]

[Bild: P1530349.JPG]

Grüßle
Billa


RE: Austin-Rosen - Raphaela - 01.10.15

Winchester Cathedral ist ein echtes Phänomen: Blüht immer mit als Erste und dann mehr oder weniger durch bis zum Frost. - Einer meiner LieblingeSun


RE: Austin-Rosen - Billabong - 01.10.15

Zu der hätt ich dir eine peinliche kleine Geschichte. Magst sie hören? biggrin


RE: Austin-Rosen - Raphaela - 01.10.15

Na klar! - Freu mich doch immer, wenn auch mal jemand anderem was Peinliches passiert. Immer alleine im Fettnapf ist manchmal a bisserl einsam ;-)


RE: Austin-Rosen - Billabong - 01.10.15

*in den Fettnapf krabbel*

Na denn los. wink

In meinem ersten, ahnungslosen Rosenjahr habe ich voller Begeisterung diese 3,99-€-Billigrosen im Baumarkt eingesammelt, die keine Namen tragen, aber farbige Etiketten. Eine trug ein reinweißes Etikett. Ich habe sie zuhause eingepflanzt, betüttelt und gepäppelt, bis sie endlich Knospen bildete. Rotgelbe Knospen...!

Ich war empört! Aus einer rotgelben Knospe kann ja schließlich unmöglich eine reinweiße Rosenblüte schlüpfen. Also bin ich entschlossen in den Baumarkt meines Misstrauens gestürmt und habe der netten Verkäuferin mal ordentlich erzählt, was mir auf der Seele brannte. Fotos hatte ich auch dabei.

Sie sagte mir anstandslos eine neue weiße Rose zu und meinte, ich solle die alte einfach wieder mitbringen. Zufrieden zog ich ab. Später am Tag rief sie mich an: Die Chefin hätte gemeint, da meine Rose schon Knospen hätte, dürfe ich sie behalten, wäre ja doof, sie jetzt auszubuddeln.

Als die rotgelb knospende Rose ihre erste blütenreinweiße Blüte öffnete, bin ich vor Scham ganz klein mit Hut geworden. An den rosaweißen Sports war später dann gut zu recherchieren, was es wirklich für eine Rose war: Eine Austin-Rose, die Winchester Cathedral. Für schlappe 3,99!

Ähm, ja, inzwischen hab' ich dazugelernt. :angel: Schawöhr!