Kraut und Rosen
Austin-Rosen - Druckversion

+- Kraut und Rosen (https://www.kraut-rosen.de)
+-- Forum: Kraut und Rosen (https://www.kraut-rosen.de/Forum-Kraut-und-Rosen)
+--- Forum: Naturgarten (https://www.kraut-rosen.de/Forum-Naturgarten)
+---- Forum: Rosenforum (https://www.kraut-rosen.de/Forum-Rosenforum)
+---- Thema: Austin-Rosen (/Thread-Austin-Rosen)

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52


RE: Austin-Rosen - Moonfall - 22.12.15

Naja, so streng sehe ich das nicht. Ich vergesse bloß meistens darauf.
Es ist ja auch nicht jede Rose auf div. Blattkrankheiten empfindlich, die wenigen dann mal mit einem Stärkungsmittel zu besprühen, ist wenig Aufwand und mit gesunden Blättern wirkt doch der ganze Strauch schöner.


RE: Austin-Rosen - Gerardo - 24.05.16

Tradescant öffnet trotz Dauerregen erste Knospen.

Tradescant, wassergefüllte, aufgehende Knospe [Bild: 25661975nk.jpg]

und 1., relativ kleine Blüte [Bild: 25661976bl.jpg]


RE: Austin-Rosen - Unkrautaufesserin - 25.05.16

Ich glaube, ich bin verliebt...:heart:

Sie sieht genau so aus, wie für mich eine rote Rose aussehen muß... und sie ist Winterhärte 5b :angel:

Liebe Grüße, Mechthild


RE: Austin-Rosen - Gerardo - 25.05.16

Hallo Mechthild,
es freut mich, dass Dir diese Rose gefällt. Mir gefällt sie bisher auch sehr gut.
Ich habe jedoch erst nach der Anschaffung dieser Rose (war ehrlich gesagt sch..ß billig), näheres über Tradescant gelesen. Sie wächst offensichtlich bei den meisten Rosenliebhabern nicht optimal oder auch gerne eher rückwärts. Ich habe nur wenige, positive Stimmen gefunden. Austin schreibt selbst, dass diese Rose sorgfältig gepfegt werden sollte, drückt sich jedoch leider im Detail nicht weiter aus.
Ich werde es mal mit 'gut füttern' versuchen, wie Landfrau schon des öfteren bei anderen Problemkindern empfohlen hat.
Wenn ich Erfolg mit dieser Rose habe, werdet Ihr es an Hand weiterer Bilder sehen.


RE: Austin-Rosen - Moonfall - 25.05.16

Du meinst also, es könnte am Futter liegen?
Meine war schon so breit, und über mehrere Jahre starben immer mehr Triebe ab, jetzt ist sie nicht mal die Hälfte, ich freue mich schon über einige wenige Blüten.

Ich hatte schon Austin im Verdacht, dass er die Rosen kurzlebig züchtet, damit man neue kauft. Er schreibt schließlich selbst in einem Buch davon, dass Rosen nicht älter als x-Jahre werden.

[Bild: Tradescant.JPG]


RE: Austin-Rosen - Gerardo - 26.05.16

Das ist ja mal wieder ein Traumbild von Tradescant. Danke.
Die Aussage von Austin mit um die 10 Jahre Lebensdauer habe ich auch schon gelesen. Ich kann mir jedoch nicht vorstellen, dass dies für alle Austin-Züchtungen gilt. Die Sorten, welche sich sehr schnell auf eigene Beine stellen und auch ohne die Unterlage gut wüchsig sind, werden nach meiner Vorstellungskraft mit großer Wahrscheinlichkeit älter.
Ich hoffe, dass hier auch jemand mitliest mit mehr als 10 Jahren Austin-Rosen-Erfahrung. Vielleicht meldet sich jemand zu Wort. Wäre schön.


RE: Austin-Rosen - Landfrau - 26.05.16

Wirklich ein Traumbild, Moonfall. Austin selbst hat bestimmt kein schöneres!!

Also hier stehen 6 Austin-Rosen länger als 10 Jahre, Constance Spry (ok Sommerblüher), Brother Cadfael, The Pilgim und Heritage, Redoute und eine unbekannte Austin. Und auch Proud Bride als Jensen/Austin Produkt. Tatsächlich früh verabschiedet haben sich Charles Austin und Abraham Darby, hier war aber bereits nach knapp 5 Jahren Ende. Eher bedingt durch Frosteinwirkung.
Mir leuchtet auch nicht ein, warum er seine Rosen als recht kurzlebig bezeichnet, eine Begründung liefert er ja nicht :noidea:
Stimmt Gerado, zumindest eine regelmäßige zusätzliche Nährstoffversorgung bekommt ihnen wohl gut, ebenso ausreichend Feuchtigkeit im Boden. Auch auf einen regelmäßigen Rückschnitt reagieren seine Rosen gut mit einem vitalen Neuaustrieb.
Das sind jedenfalls so meine Erfahrungen und zumindest in Sachen Futter und Schnitt war ich da früher zu "geizig" oder schlicht von den historischen Rosen etwas verwöhnt Yes

Mechthild, also ob du mit Tradescent wirklich glücklich werden würdest, ich weiß nicht recht. Hast du bereits eine Austin-Rose?



RE: Austin-Rosen - Unkrautaufesserin - 26.05.16

Nein, bisher habe ich noch keine Austin-Rose.
Für den alten Garten hatte ich mal eine bestellt, die dann nicht lieferbar war, und dann hatte ich den Garten nicht mehr...

Ich finde seine Züchtungen von Farbe und Blüten her sehr verführerisch. Wahrscheinlich sind in meinem Kopf zu viele Bilder von englischen Gärten drin Clown

Liebe Grüße, Mechthild


RE: Austin-Rosen - Moonfall - 26.05.16

Gar keine Austin-Rose? :huh: Dass es sowas gibt! :w00t: :noidea:

Ich meckere zwar öfter über diese Rosen, aber besonders später in der Saison ist man froh darüber, denn sie blühen noch immer gut. Zumindest einige.

Heute erblüht: Heritage, inzwischen schon ein üppiger Strauch, die Blüten wirken durchscheinend zart.
[Bild: P5266201.jpg]

Fighting Temeraire überascht durch riesige Blüten, ca. 15cm Durchmesser.
[Bild: P5266258.jpg]


RE: Austin-Rosen - Unkrautaufesserin - 26.05.16

Liebe Moonfall,

eigentlich bin ich ja Gemüsegärtner, Blüten waren die Domäne meiner Mum...:noidea:
Als sie ausfiel, haben drei Rosen in meinem Garten Einzug gehalten, und wenn wir da weiter gewohnt hätten, wären es schon viel mehr.

Aber wir sind vor 3 Jahren hier aufs Land gezogen, und hier habe ich erst mal hauptsächlich gepflanzt, was bei anderen übrig war...:blush: und eine Austin war eben noch nicht dabei. Dabei habe ich da durchaus einige Wunschkandidaten, ich glaube, ganz vorn habe ich mal die drei schönsten aufgezählt...:angel: aber man entdeckt ja immer noch weitere Wunschpflanzen, Du kennst das sicher. :angel:

Dieses Jahr ist keine Zeit für Projekte, nächstes Jahr schaue ich mal, daß ich die Wiese umzäunt bekomme... und dann kommen da noch ein paar Rosen hin.

Liebe Grüße, Mechthild