Kraut und Rosen
Austin-Rosen - Druckversion

+- Kraut und Rosen (https://www.kraut-rosen.de)
+-- Forum: Kraut und Rosen (https://www.kraut-rosen.de/Forum-Kraut-und-Rosen)
+--- Forum: Naturgarten (https://www.kraut-rosen.de/Forum-Naturgarten)
+---- Forum: Rosenforum (https://www.kraut-rosen.de/Forum-Rosenforum)
+---- Thema: Austin-Rosen (/Thread-Austin-Rosen)

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52


RE: Austin-Rosen - Moonfall - 31.10.16

Wie sät man denn dieses OT aus? Ich habe heuer eine Pflanze gekauft und hätte gerne mehr. Macht sie die nötige Arbeit von selbst?


RE: Austin-Rosen - Gudrun - 31.10.16

(31.10.16, 21:05)Moonfall schrieb:  Wie sät man denn dieses OT aus? Ich habe heuer eine Pflanze gekauft und hätte gerne mehr. Macht sie die nötige Arbeit von selbst?

Hier hat Echium plantagineum das glücklicherweise von selbst gemacht. guckmalhier




RE: Austin-Rosen - Rosenresli - 02.11.16

(31.10.16, 19:26)Gudrun schrieb:  Och liebe Suse, täte so gern mal wieder einen Blick in deinen "rosigen Innenhof" werfen. Kannste nicht mal paar Fotos zeigen ... vielleicht nächstes Jahr?

auch OT
Liebe Gudrune,
würde mich sehr über einen Besuch deinerseits freuen, vielleicht nächstes Jahr ? Der Hof ist inzwischen zu einer regelrecht grünen Oase geworden, mit großen Walnußbaum. Und die Rosen werden mehr und mehr, über die Hofeinfahrt schlingt sich inzwischen eine Lykkefund-Rose, das sieht im Frühsommer, wenn sie blüht, toll aus. Und die Anlagen in Bingen, inzwischen z.T. "Kulturufer", sind immer noch einen Besuch wert.
OT Ende...sorry

Meinen Kübel-Rosen und besonders den Austins habe ich vor allem als Start im Frühjahr einen Pflanzen-Stimulator und Bodenaktivator gegönnt. Es gab vermehrt neue Bodentriebe und die Pflanzen schienen mir tatsächlich gesünder und robuster. Ein paar Micker-Austins haben sich gut erholt. Allerdings herrscht hier auch Weinbauklima, was für viele Pflanzen durchaus von Vorteil ist.
LG
Susanne


RE: Austin-Rosen - Jazzy42 - 12.05.17

Moin, Moin an alle Freunde der Austin Rosen!

Nachdem ich diesen Thread durchgeackert habe (jep-alle 47 Seiten :cool: ), möchte ich Euch mit meinem ersten Beitrag in diesem Forum meine englischen Ladies (Jubilee Celebration - Lady Emma Hamilton - Golden Celebration) vorstellen:

[Bild: Drei_Damen_vom_Balkon_JC_LEH_GC_090517.jpg]

Da ich vor 'nem guten Monat erst umgezogen bin und jetzt einen nach Osten weisenden, nicht überdachten Balkon mein Eigen nenne, muß es sich noch erweisen, wie sie mit diesem Standort zurechtkommen. Lady Emma stand bisher (seit Mitte August 2015) auf einem innenliegenden Südbalkon, auf dem es sommers schon mal backofenwarm werden konnte...
Die beiden Neuen an ihrer Seite habe ich vor etwa drei Wochen gepflanzt und direkt darauf -wie sollte es auch anders sein- wurde es bis gestern gesäßkalt...vor allen Dingen die Nachttemperaturen von deutlich unter zehn Grad waren dem Wachstum nicht gerade förderlich.
JC und GC stehen in 65cm hohen, knapp 70L fassenden Kunststoffkübeln, Lady Emma in einem 50cm hohen Terracottakübel mit etwa 40L Erde.

Die Pflege erfolgt rein organisch: Ich dünge -bunt gemischt- mit Pferdeäppeln, dem Rosendünger von Neudxxff, Hornmehl, Alfalfa-Pellets und natürlich gibt's ab und zu auch 'mal 'ne Portion Kaffeeprütt, Teeblätter und Bananen.
Als Substrat habe ich die torffreie Rosenerde (auch) von Neudxxff, angereichert mit Bentonit, Urgesteinsmehl und zusätzlichen Mykorrhiza Bodenpilzen, verwendet.
Wie man auf dem Foto erkennt, habe ich die Oberfläche mit einer Mulchschicht abgedeckt, und zwar mit einer Mischung aus Rasenschnitt und kleingeschnippelten Brennesseln, um deren Verwertung sich die Mikroorganismen bakterieller und pilzlicher Art sowie - seit dem gestrigen Tage - neue Untermieter kümmern: jeweils eine Handvoll Regenwürmer...wink

So - das soll's für's Erste gewesen sein. In der Hoffnung, daß Eure englischen Ladies den letzten Winter gut überstanden haben und es jetzt endlich Frühling wird, wünsche ich Euch noch eine gute Nacht!

Bis denne

Michael





RE: Austin-Rosen - greta - 29.05.17

Snow Goose erstand ich im November 2013 wurzelnackt und pflanzte sie, entgegen meiner sonstigen Gewohnheit, kleine Exemplare erstmal zu topfen, direkt an ihren angedachten Platz im Beet an einen Holzbogen.
Im Folgejahr entwickelte sie sich, blieb jedoch klein, aber in 2015 stellte sie aus mir unersichtlichen Gründen das Wachsen ein, sogar 2 Triebe starben ab, sie wirkte desolat und es kamen keine neuen aus der Basis. Im späten Herbst 2015 grub ich sie aus und gab ihr einen anderen Kletterplatz, den eine schwarzäugige Susanne soeben frei gegeben hatte, häufelte sie an und überließ sie dem Winter.
Ab Frühjahr 2016 legte sie sich richtig ins Zeug und wuchs endlich los, obwohl ihr neuer Platz weniger gut ist als ihr alter...verstehs wer.
So sieht sie im Moment aus, ein Unterschied zu vorher wie Tag und Nacht :

[Bild: 29335487zg.jpg]


RE: Austin-Rosen - greta - 29.05.17

Da wir den Austin-thread haben, packe ich den Boscobel auch hier herein.

Wie bei den Rosenblüten schon geschrieben, war er ein Angebot im späten Herbst vom Grabbeltisch eines Baumarktes, getopft in ein matschiges, grünliches Substrat und in sehr schlechtem Zustand. Kaum das ich zuhaus war, setzte ich ihn in einen Kübel mit meiner Erdmischung um.....er hat sich prima gemacht und wird mit Sicherheit größer als er soll.
Austin schreibt was von Myrrheduft, ich nehme fruchtig-süßen wahr.

[Bild: 29335104ad.jpg]

[Bild: 29335105ye.jpg]

[Bild: 29335106yt.jpg]



RE: Austin-Rosen - Gudrun - 18.06.17

(29.05.17, 17:06)greta schrieb:  Boscobel
[Bild: 29335106yt.jpg]

Wow schön - auch so'ne dicke Blüte ...

Im November 2016 sind hier

Munstead Wood
[Bild: CIMG3478.jpg]

Gertrude Jekyll
[Bild: CIMG3474.jpg]

und Kew Gardens eingezogen.

Wenigstens blüht letztere einfach. Sie soll zusammen mit New Dawn die schöne dunkle Night Owl ins richtige Licht setzen. Mal sehen, ob's klappt. Give_rose

Die anderen beiden sind vielleicht 30 cm hoch - die fetten Blüten haben 12 cm Durchmesser. Das ist doch hoffentlich nicht normal.



RE: Austin-Rosen - greta - 19.06.17

Die Blüten von Gertrude J., die hier letztes Jahr 9-jährig gewühlmaust wurde, habe ich nicht ganz so groß in Erinnerung, aber Munstead Wood kann das scheinbar.


RE: Austin-Rosen - greta - 19.06.17

Draußen sind es über 35 Grad, stöhn, da schaue ich lieber, was ich in den letzten Tagen fotografiert habe :



Tea Clipper
[Bild: 29538658di.jpg]

Alan Titchmarsh
[Bild: 29538659kj.jpg]

Young Lycidas
[Bild: 29538660tb.jpg]

[Bild: 29538662dd.jpg]

Gentle Hermione
[Bild: 29538663jp.jpg]

[Bild: 29538664fd.jpg]

The Shepherdess
[Bild: 29538665nb.jpg]

Hyde Hall
[Bild: 29538666ls.jpg]

Mary Rose
[Bild: 29538667yk.jpg]

A Shropshire Lad
[Bild: 29538668rp.jpg]




RE: Austin-Rosen - greta - 19.06.17

Brother Cadfael
[Bild: 29538735mr.jpg]

The Pilgrim
[Bild: 29538737mf.jpg]

Charles Darwin
[Bild: 29538739js.jpg]

[Bild: 29538740ai.jpg]

Golden Celebration
[Bild: 29538742vv.jpg]

The Cottage Rose
[Bild: 29538744vj.jpg]